Direkt zum Inhalt

Stringtheorie: Bohemian Gravity

Wozu Lehrbücher? Tim Blais singt uns die Stringtheorie vor.
A Capella Science - Bohemian Gravity!

acapellascience

Veröffentlicht am: 16.09.2013

Laufzeit: 0:08:14

Sprache: englisch

A capella science ist ein Videoprojekt des Physikers und Musikers Tim Blais.

Geht es um eine Theorie, die so ziemlich alles erklären soll – also um die Welttheorie, die so genannte Theory for Everything –, denken wir erst einmal nicht an A-capella-Musik. Tim Blais schon. Der Physiker mit Abschluss in theoretischer Hochenergiephysik von der kanadischen McGill University ist auch Musiker. Nachdem er mit einem Song zum Higgs-Boson zur Musik eines Adele-Hits bekannt geworden ist, legte er 2013 mit "Bohemian Gravity" nach: eine Einführung in die Stringtheorie zur Musik von Queens "Bohemian Rhapsody". Geht es noch unterhaltsamer?

Dem McGill Daily erklärte Blais 2012 seinen Erfolg in einem Interview: "I think people often try too hard to be just one thing – a musician, a doctor, an artist, a physicist – at the expense of the other facets of their personality. Maybe that’s why people love this kind of mash-up between worlds, the scientific and the musical."

Vor einigen Monaten kündigte Blais dann zwar an: A CAPELLA IS DEAD! Doch machte er damit nur auf seine Crowdfunding-Kampagne aufmerksam, die ihm den gestohlenen Computer ersetzen solle, sodass er wieder kreativ werden könne. Statt der gewünschten 1200 kamen dabei fast 12 000 Dollar zusammen – wir dürfen gespannt sein.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnervideos