Direkt zum Inhalt

Doktor Whatson: Chemie-Nobelpreis 2020: Wie funktioniert CRISPR/Cas9?

Ist die »Genschere« gut oder böse? Und wie funktioniert sie überhaupt?
Chemie-Nobelpreis 2020: Wie funktioniert CRISPR/Cas9

Veröffentlicht am: 10.12.2020

Sprache: deutsch

Laufzeit: 00:14:11

2018 erregte ein chinesischer Wissenschaftler Aufsehen, als er behauptete, menschliche Zwillinge mithilfe von Genmanipulation gegen das HI-Virus immunisiert zu haben. Das Verfahren, das ihm dies angeblich ermöglichte, heißt CRISPR/Cas9 und wurde 2011-2012 von einem Forschungsteam um Emmanuelle Charpentier entdeckt bzw. entwickelt. Obwohl bis heute nicht bewiesen ist, ob sich der Fall der »CRISPR-Babies« tatsächlich so zugetragen hat, wurde durch ihn eine heftige Kontroverse über die ethischen Gefahren der Genmanipulation ausgelöst, die den Forscher unter anderem seinen Lehrstuhl gekostet hat. Gleichzeitig erhielt Charpentier nun aber zusammen mit Jennifer A. Doudna den Chemie-Nobelpreis 2020. Also: Ist die »Genschere« nun gut oder böse? Und wie funktioniert sie überhaupt?

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnerinhalte