Direkt zum Inhalt

Computerwissenschaften: In Nullkommanix zum Nerd

In der modernen Welt sind Computer und Smartphones allgegenwärtig. Unsere Wirtschaft beruht genauso auf diesen technischen Errungenschaften wie unsere Gesellschaft. Doch nur wenige haben ein tieferes Verständnis dafür, nach welchen Regeln solche Geräte Informationen verarbeiten, wie sie aufgebaut sind und wie sie im Lauf der Zeit immer schneller und leistungsfähiger geworden sind. Die Videoreihe »Crash Course Computer Science« gibt in elf Folgen einen ausführlichen Überblick darüber, wie all diese Rechenmaschinen funktionieren. Präsentiert wird der Kurs von Carrie Anne Philbin, die nicht nur Computerwissenschaften unterrichtet, sondern auch die preisgekrönten »Geek Gurl Diaries« geschaffen hat.
Computerwissenschaften: In Nullkommanix zum Nerd

Veröffentlicht am: 22.02.2017

Laufzeit: 0:11:52

Sprache: englisch

Philbin geht mit einem gewissen Anspruch ans Werk: Der Crash-Kurs führt durch alle wichtigen Grundbegriffe der Computerwissenschaft, von binären Zahlen und logischen Gattern über Speicheradressierung und Programmierung bis hin zu fortgeschrittenen Computerchip-Designs. Kennt man sich noch nicht in dem Gebiet aus, möchte aber reinschnuppern, dann sollte man sich nicht sofort abschrecken lassen: Die einzelnen Gebiete sind klar strukturiert und gut erklärt. Historische Rückblicke lockern den Stoff etwas auf und geben auch einen interessanten Einblick in die Entwicklung der Computertechnik.

Wer mit dem Gedanken spielt, etwas mit Informatik zu studieren, kann sich mit dieser Reihe schon einmal auf das Studium einstimmen – oder auch davon abhalten lassen. Wessen Interesse nicht so weit reicht, sich mit der Adressierung von Speicherinhalten zu beschäftigen, kann bei den entsprechenden Erklärungen vorwärts spulen und trotzdem viel Neues lernen. Die Inhalte der verschiedenen Folgen bauen teilweise aufeinander auf, so dass es sich gerade für Anfänger lohnt, die Reihenfolge einzuhalten. Auch wenn der Stoff mitunter nicht ganz leicht ist, gibt es vermutlich kaum eine bessere Einführung, die alle wichtigen Grundlagen der Informatik so klar und prägnant vorstellt. Auf die jüngsten Entwicklungen, etwa im Bereich der Quantencomputer oder auf das maschinelle Lernen kann der Kurs nicht eingehen. Aber wer sich mit den grundlegenden Konzepten der herkömmlichen Computertechnik erst einmal vertraut gemacht hat, dürfte auch das Besondere an den Entwicklungen besser verstehen. Allerdings hat bislang nur die erste Hälfte der Videoreihe deutsche Untertitel. Wer Schwierigkeiten mit schnell gesprochenem Englisch hat, muss deshalb darauf hoffen, dass auch die anderen Videos dieser aufschlussreichen Einführung in die Computerwissenschaft bald zweisprachig vorliegen.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnervideos