Direkt zum Inhalt

Eisschmelze: Crashkurs: Das Ende vom Grönlandeis

Verschwindet das Grönlandeis? Ganz offensichtlich. Es gibt sogar gleich mehrere Effekte, die ihm zu schaffen machen.
Crashkurs: Das Ende vom Grönlandeis

Veröffentlicht am: 01.12.2016

Laufzeit: 0:04:39

Sprache: deutsch

Die Berliner mobyDOK Medienproduktion hat sich auf die filmische Aufbereitung und Kommunikation von Wissenschaftsthemen fokussiert, für die sie vielfach ausgezeichnet wurde. Sie entwickelt Fernsehdokumentationen, Erklär-, Animations- und Imagefilme sowie Webformate zu relevanten Themen und Fragestellungen für ein breites Publikum. Neben der inhaltlichen Vermittlung spielt die Unterhaltsamkeit der Formate für mobyDOK eine zentrale Rolle.

Mittlerweile besteht kein Zweifel mehr: Das Grönlandeis büßt immer mehr an Masse ein. Entweder es schmilzt aufgrund der zunehmenden Umgebungstemperatur, oder aber größere Eismassen brechen genau an den Stellen ab, an denen ein Gletscher im Meer endet.

Hinzu kommt ein wenig bekannter Rückkopplungseffekt. Schmilzt ein großer Eiskörper an der Oberfläche, wird er dort dunkler und nimmt in der Folge mehr Sonnenlicht auf statt es zu reflektieren – wodurch er noch schneller schmilzt.

In diesem Video finden die Glaziologin Angelika Humbert, Professorin am Alfred-Wegener-Institut in Bremerhaven, und ihr Kollege, der Geologe Ingo Sasgen, eindrückliche Bilder für das allmähliche Schwinden des Grönlandeises.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnervideos