Direkt zum Inhalt

DAI Heidelberg: Kann man Alzheimer davonlaufen?

Ist ein Gehirn erst von Alzheimer betroffen, ist es nicht mehr möglich, die Schäden rückgängig zu machen. Ein Impfstoff soll Fresszellen im Gehirn anlocken, die Amyloid-Plaques zerstören. Der Schlüssel zu wirksamer Behandlung liegt jedoch in der extremen Früherkennung der Krankheit.
DAI Heidelberg: Kann man Alzheimer davonlaufen?

Veröffentlicht am: 20.11.2019

Sprache: deutsch

Laufzeit: 1:32:41

Die Alzheimer-Krankheit ist die häufigste Form der Demenz. In Deutschland leiden daran etwa 750 000 Patienten, die Zahl wird in den nächsten Jahrzehnten erheblich steigen – mit allen Konsequenzen für Angehörige, Ärzte, Kliniken und die Gesundheits- sowie Sozialsysteme. Forscher und Mediziner auf der Suche nach wirksamen Medikamenten und Therapien stehen unter großem Druck der Öffentlichkeit.

Kann es eine Impfung geben? Wann stehen Medikamente zur Verfügung? Was bringt eine Früherkennung? Welche Rolle spielt Veranlagung? Wie bewahrt man Lebensqualität? Welche Hilfen können Angehörige bekommen? Diese und andere Fragen diskutieren Jürgen M. Bauer, Geriater an der Universität Heidelberg, Konrad Beyreuther, Gründungsdirektor am Netzwerk Alternsforschung in Heidelberg und Christian Haass vom Deutschen Zentrum für neurodegenerative Erkrankungen in München.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnervideos