Direkt zum Inhalt

DAI Heidelberg: Philosophie und Games

Handeln wir in Videospielen wirklich? Wie genau stehen die virtuellen Spielwelten zur wirklichen Welt? Was sind sie eigentlich? Ein (fast) philosophisches Gespräch über Videospiele.
Philosophie und Games

Veröffentlicht am: 12.04.2022

Sprache: deutsch

Laufzeit: 01:53:47

Sehr viele Menschen investieren sehr viel Zeit, Energie und Geld in Videospiele. Allein im Jahr 2021 lag der Umsatz der Branche bei über 150 Milliarden Dollar. Während sie für viele Menschen willkommene Ablenkung und ein großartiges Vergnügen bieten, warnen Therapeuten vor Abhängigkeiten, Psychologen vor negativen Auswirkungen auf die Konzentration und vor Verkümmerung sozialer und leiblicher Fähigkeiten. Bevor wir jedoch auf diese Weise über ihre (psychischen, sozialen, ökonomischen) Auswirkungen sprechen können, sollten wir uns fragen: Was sind Videospiele eigentlich? Dabei stellen sich aus Sicht der Philosophie verschiedene Fragen: Sind sie eine seltsame Art Film oder eher wie Schach auf einem Bildschirm? Sind sie Kunst? Wie genau stehen die virtuellen Spielwelten zur wirklichen Welt? Handeln wir in Videospielen wirklich?

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnerinhalte