Direkt zum Inhalt

Weizen in Gefahr – Folge I: Der Pilz, der die Welt bedroht

Eine fast vergessene Getreidekrankheit taucht plötzlich wieder auf, virulenter als je zuvor – und bedroht buchstäblich das Brot der Welt.
Erntetod Folge 1 – Der Pilz, der die Welt bedroht

Veröffentlicht am: 12.12.2016

Laufzeit: 0:05:39

Sprache: deutsch

Hoppenhaus & Grunze Medien ist eine Berliner Filmproduktionsfirma.

Weizenschwarzrost ist eine der gefährlichsten Getreidekrankheiten, die einem Bauern auf dem Acker begegnen kann. Immer wieder löste der Rostpilz Epidemien aus, die ganze Ernten vernichteten, in den USA ebenso wie in Indien und auch in Europa.

Dass der Schwarzrost heute fast vergessen ist, verdanken wir Pflanzenzüchtern, die in den sechziger Jahren Resistenzgene gegen den Pilz fanden und in die vorhandenen Weizensorten einkreuzen konnten. Die Gefahr schien gebannt.

Doch dann tauchte 1998 in Uganda eine neue Variante des Pilzes auf, der alle diese Abwehrgene nichts anhaben konnten. Die Wissenschaftler nennen sie nach dem Land, in dem sie zuerst entdeckt, und nach dem Jahr, in dem sie offiziell benannt wurde, Ug99.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnerinhalte