Direkt zum Inhalt

Quallen auf dem Vormarsch?: Die unheimliche Großmacht

Quallen sind der Schrecken jedes Badenden, vernichten ganze Fischfarmen im Meer und bringen sogar Atomkraftwerke an den Küsten zum Stillstand. Erobern Quallen in Zukunft die Ozeane unserer Erde? Diese Frage beschäftigt Wissenschaftler aus der ganzen Welt. Sie untersuchen, warum Quallen sich so explosionsartig vermehren und welche Rolle sie im komplexen Ökosystem Ozean spielen.
© ARTE
Die unheimliche Großmacht

Veröffentlicht am: 23.06.2018

Sprache: deutsch

Der öffentlich-rechtliche Sender ARTE ist eine deutsch-französische Kooperation mit Schwerpunkt Kultur und Gesellschaft.

Die Forschung steht erst am Anfang. Aber Experten sind sich schon jetzt einig: Das massenhafte Auftreten der globalen Quallenpopulation ist ein Indiz dafür, dass etwas in den Weltmeeren nicht stimmt. Der Mensch ist für einen möglichen Anstieg verantwortlich. Durch die Überfischung mancher Fischarten fehlt den Quallen ein regulierender Nahrungskonkurrent. Je weniger Fische, desto mehr Futter bleibt für die Quallen übrig. Dieses Überangebot an Nahrung sorgt für eine explosionsartige Vermehrung der Quallen. Diese entsteht, wenn der Mensch weiterhin seine Abwässer und damit zu viele Nährstoffe ins Meer leitet. Dann kommt es zu immensen Planktonblüten. Das kurbelt die Vermehrung von tierischem Plankton an. Es sind mikroskopisch kleine Krebse, die auf dem Speiseplan der Quallen stehen.

Auch die globale Erwärmung regt Quallenpolypen an, mehr Nachwuchs zu produzieren. Durch den CO2-Anstieg verändert sich außerdem der pH-Wert in den Weltmeeren. Unsere Ozeane werden saurer. Für alle Organismen mit Kalkskelett eine Gefahr, denn Säure löst Kalk auf. Quallen kommen ohne Skelett aus und sind damit im Vorteil. Das Einschleppen fremder Arten führt ebenfalls zu einem Vormarsch der Quallen: Im Ballastwasser großer Containerschiffe reisten einst Rippenquallen ins Schwarze Meer. Die eingeschleppte Art breitet sich rasant aus und bedroht einige Fischbestände. ARTE geht auf eine bildstarke Reise zu den Hotspots der Quallenforschung in Mittelmeer, Atlantik, Nord- und Ostsee. Die wissenschaftliche Spurensuche taucht tief in die faszinierende Welt der Quallen ein.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnervideos