Direkt zum Inhalt

Artenschutz: Axolotl: Regenerationskünstler ohne Zukunft?

Der Salamander ist in seiner Heimat – den Gewässern um Mexiko-Stadt – vom Aussterben bedroht. Wissenschaftler untersuchen die letzten wilden Exemplare, um die Art zu bewahren.
Axolotls: A conservation paradox

Veröffentlicht am: 24.11.2017

Laufzeit: 0:01:22

Sprache: englisch

Nature ist ein hochrangiges interdisziplinäres Wissenschaftsjournal.

Axolotl sind in wissenschaftlichen Laboren weltweit zu finden. Forschern dienen die Salamander dazu, Erkrankungen und Regenerationsmechanismen von Gliedmaßen und Organen zu studieren. Denn bei diesen Amphibien wachsen Gliedmaßen, Organe und teilweise selbst Gehirn und Herz nach Verletzungen wieder nach.

In ihrer ursprünglichen Heimat – den Kanälen um Mexiko-Stadt – sind die Tiere allerdings vom Aussterben bedroht. Hier ging ihre Populationsdichte in weniger als 20 Jahren von bis zu 6000 Tieren pro Quadratkilometer auf nur 35 zurück.

Mexikanische Wissenschaftler studieren daher die verbliebenen wilden Axolotl, um die Erhaltung der Art zu sichern. Sie in Gefangenschaft aufzuziehen, ist keine Lösung: Im Zuge der Züchtung sind sie nämlich genetisch sehr homogen. Das erhöht ihr Risiko, an genetischen Defekten oder Infektionen zu erkranken.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnervideos