Direkt zum Inhalt

Genetik: Dolly, das Klonschaf

Bei Edinburgh kam vor zwanzig Jahren ein Lebewesen zur Welt, mit dem weder Wissenschaftler noch die Öffentlichkeit gerechnet hatten
Creating Dolly

Veröffentlicht am: 29.06.2016

Laufzeit: 0:05:04

Sprache: englisch

Die Nature Publishing Group (NPG) gehört wie auch Spektrum der Wissenschaft zum Holtzbrinck-Konzern Springer Nature. Sie ist Herausgeberin von "Nature", einem wöchentlich erscheinenden wissenschaftlichen Fachjournal.

Am 5. Juli 1996 wurde Dolly geboren, das erste Säugetier, das aus einer adulten Zelle geklont wurde. Geschaffen wurde sie fünf Monate vorher, in einem kleinen Räumchen am Roslin Institute bei Edinburgh.

Ihre Existenz war eine Überraschung, für die Wissenschaft ebenso wie für die Öffentlichkeit. Nun sind genau zwanzig Jahre vergangen. Dieses Video stellt zwei der Embryologen vor, die Dolly einst ins Leben verhalfen.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnerinhalte