Direkt zum Inhalt

Biodiversität: Ein schmerzlicher Verlust

Die Vielfalt des Lebens auf unserem Planeten leistet zahlreiche Dienste. Aber wie lange noch?
WissensWerte: Biodiversität

Veröffentlicht am: 01.12.2013

Laufzeit: 0:05:16

Sprache: deutsch

Der Youtube-Kanal wird vom gemeinnützigen Verein /e-politik.de/ betrieben. Der Zusammenschluss aus Journalisten und Wissenschaftlern versteht sich als unabhängiges Onlinemagazin für politische und gesellschaftliche Themen.

Sei es Medizin, Ernährung, Materialforschung oder Tourismus: In vielen Bereichen des alltäglichen Lebens spielen biologische Lebensformen für uns eine wichtige Rolle. Ihre Vielfalt ist dabei entscheidender als es auf den ersten Blick den Anschein hat, wie ein Video des gemeinnützigen Vereins e-politik.de zeigt. Er hat es sich zur Aufgabe gemacht, unabhängiges Infomaterial für Politiker, Journalisten und Wissenschaftler zu gestalten, unter anderem auf seinem YouTube-Kanal WissensWerte Erklärfilme.

Der Film wirft vor allem aus gesellschaftspolitischer Perspektive einen Blick auf die Biodiversität. Anders als es sein Titel vermuten lässt, geht es nicht vorrangig um die Definition des Begriffs, sondern um die Relevanz des Themas in unserem Alltag. Ihr widmet sich der Film auf mehr als der Hälfte seiner Spielzeit. Lediglich beispielhaft werden Arten oder Ökosysteme herangezogen, um Zusammenhänge zu erläutern. Das gelingt dem Film anschaulich und leicht verständlich, was vor allem dem guten Zusammenspiel von Text und Illustration zu verdanken ist.

Nur ein kleiner Faktor bleibt in dem Überblick unerwähnt: Wirbellose Tiere wie beispielsweise Insekten, Würmer oder Schnecken tauchen in der Verlustbilanz nicht auf. Sie stellen zwar den größten Anteil an Lebensformen auf unserem Planeten, doch werden sie auf Roten Listen nur sporadisch erwähnt. Dabei spielen sie eine nicht minder wichtige Rolle, wenn es um den Verlust von Tierarten und die Zerstörung von Ökosystemen geht.

Schreiben Sie uns!

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Zuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Zuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmende sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Zuschriften können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnerinhalte