Direkt zum Inhalt

Schwarze Löcher: Einsteins Singularitäten

Bei Schwarzen Löchern reicht auch Einsteins berühmte Formel nicht mehr aus. Was ist nötig, um die Gravitationstheorie mit der Quantenphysik zu vereinen?
Schwarze Löcher: Einsteins Singularitäten

Veröffentlicht am: 19.04.2020

Laufzeit: 0:20:12

Sprache: deutsch

Hyperraum TV ist ein von der Medienwissenschaftlerin und Wissenschaftshistorikerin Susanne Päch betriebener Spartensender für Wissenschaft und Technologie.

Im dritten und letzten Talk der Mini-Reihe über Schwarze Löcher spricht Susanne Päch mit Thomas Boller über die physikalischen Singularitäten dieser Objekte in Bezug auf die Einsteinsche Relativitätstheorie. Dort werden Lichtgeschwindigkeit und Masse unendlich. Schon Einstein war sicher, dass das nicht so ist, lösen konnte er das große Problem trotzdem nicht. Und selbst hundert Jahre nach der Veröffentlichung der Allgemeinen Relativitätstheorie haben theroetische Physiker das Problem noch nicht im Griff: Wie lässt sich die Welt der Quanten mit der der Gravitation vereinen?

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnervideos