Direkt zum Inhalt

Emotionen: Wut als konstituierender Bestandteil empathischen Verhaltens

Auch Wut als Reaktion auf grenzüberschreitendes Verhalten anderer stellt eine zutiefst empathische Emotion dar.
Interview mit Heidi Kastner

Empathie, definiert als emotionale Resonanz, beinhaltet die Fähigkeit und Bereitschaft, den anderen in all seinen Interaktionen wahrzunehmen und auf diese mit eigenen Emotionen zu reagieren. Natürlich sind davon nicht nur »positive« Emotionen umfasst, womit auch Wut als Reaktion auf grenzüberschreitendes Verhalten anderer eine zutiefst empathische Emotion darstellt.

Die bekannte Gutachterin und Psychiaterin Dr. Heidi Kastner arbeitet in Linz und ist Autorin.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnervideos