Direkt zum Inhalt

Evolution: Entdeckungsreise Artenvielfalt

Ein Film sticht mit Charles Darwin und der HMS Beagle in See, um das Geheimnis der Evolution aufzuklären
Teil 3: Erkenntnisse über die Vielfalt der Arten

ARD-alpha

Veröffentlicht am: 07.01.2016

Laufzeit: 0:15:08

Sprache: deutsch

ARD-alpha ist ein deutscher Fernseh-Bildungskanal der ARD unter der Federführung des Bayerischen Rundfunks.

"Im Dezember 1831 tritt das Vermessungsschiff HMS Beagle seine Weltumsegelung an. Mit an Bord: Charles Darwin." Mit diesen Worten beginnt das 15-minütige Video "Erkenntnisse über die Vielfalt der Arten" – die dritte Episode einer sechsteiligen ARD-alpha-Reihe über das Leben und Wirken des großen Evolutionsforschers.

Der Film nimmt den Zuschauer mit auf die Forschungsreise der HMS Beagle. Während deren Verlauf bestätigt Darwin aufgrund seiner Beobachtungen zunächst die Theorie der graduellen geologischen Verformung der Erde und erkennt schließlich: Auch die lebendige Natur verändert sich stetig. Das Video wechselt dabei zwischen mit Schauspielern nachgestellten szenisch-historischen Rückblenden, Darwin-Zitaten und Erklärungen zum wissenschaftlichen Hintergrund der Funde. Den Erklärpart übernehmen an vielen Stellen – leicht verständlich und in angenehmem Plauderton – Wissenschaftler unterschiedlicher Disziplinen. Dieses abwechslungsreiche Gesamtpaket macht die Sendung ebenso informativ wie unterhaltsam – ein kurzweiliges Viertelstündchen Wissen.

Der Film endet damit, dass Darwin sich daran macht, eine Erklärung für die Artenvielfalt zu suchen und eine Theorie zu entwickeln, wie aus einer einzigen Art viele neue, mit anderen Eigenschaften, entstehen können. Schade eigentlich, wo es wissenschaftlich gerade besonders spannend wurde. Aber man kann ja gleich im Anschluss Teil Vier der Video-Serie anklicken: "Veröffentlichung der Evolutionstheorie".

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnervideos