Direkt zum Inhalt

Urknall, Weltall und das Leben: Ein Jahr auf den Spuren der Dunklen Energie

eRosita ist ein heißes Eisen im Bereich der Röntgen- und Gammastrahlung. Nun ist das Teleskop bereits ein Jahr im All. Welche neuen Errungenschaften hat es dabei erzielt?
eROSITA: Ein Jahr auf den Spuren der Dunklen Energie

Veröffentlicht am: 15.10.2020

Sprache: deutsch

Laufzeit: 0:50:46

Seit rund einem Jahr befindet sich das Röntgenteleskop eROSITA (extended ROentgen Survey with an Imaging Telescope Array) nun im All auf den Spuren der Dunklen Energie. Es operiert dabei im Bereich von 0,3 bis 11 keV und wurde am Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik in Zusammenarbeit mit Instituten in Bamberg, Hamburg, Potsdam und Tübingen entwickelt.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnerinhalte