Direkt zum Inhalt

Satire: Ewig leben – endlich

Satirisch und stylisch im Look der 1960er macht sich der aufwändige Kurzfilm über die Allmachtsfantasie des Menschen lustig.
Hybris

Veröffentlicht am: 14.06.2014

Laufzeit: 0:06:22

Sprache: englisch

Arjan Brentjes ist ein niederländischer Filmemacher und Künstler.

Was wäre, wenn wir ewig leben würden? Der Filmemacher Arjan Brentjes wendet sich dem Thema in dem satirischen sechsminütigen Kurzfilm "Hybris" zu. Brentjes selbst tritt in der Rolle eines wissenschaftsgläubigen Forschers auf, der von einem gottgläubigen Talkshowmaster interviewt wird. Eine sehr lustige Paarung! Während der Wissenschaftler über mögliche Konsequenzen eines ewigen Lebens schwadroniert und spekuliert, sehen wir in seinen Erinnerungen eine kurze Liebesaffäre auftauchen. Mit Hilfe von Animationen und der visuellen Ästhetik der 1960er nimmt uns der aufwändig gemachte Film mit auf eine nostalgische Reise in die Vergangenheit, um eine mögliche Zukunft des Menschen zu erkunden.

Beim BIO•FICTION-Festival 2014 gab es dafür verdient den 1. Preis in der Sparte "Fiction".

Lesermeinung

2 Beiträge anzeigen

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnervideos