Direkt zum Inhalt

Grenzen der Empathie: Empathie und Narzissmus

Das Verständnis für andere bleibt immer begrenzt. Nur wer sich selbst versteht, versteht auch andere. Das Selbstverständnis – als Basis für Empathie – wird durch gute frühkindliche Bindung und Beziehungsspiegelung erworben. Gestörte Empathie verursacht narzisstische Störungen.
Interview mit Hans-Joachim Maaz

Veröffentlicht am: 23.10.2015

Laufzeit: 0:16:38

Sprache: deutsch

Narzisstische Entwicklungsstörungen löschen Empathie. Durch die narzisstischen Defizite fehlt Empathie für individuelle Konflikte, für soziale Ungerechtigkeiten und für globale Folgen unserer Lebensweise. Empathiemangel ist die Quelle aller Fehlentwicklungen.

Dr. Hans-Joachim Maaz ist Facharzt für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatische Medizin. Als Autor publiziert er seit 1990 Kolumnen, Essays und Bücher.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnervideos