Direkt zum Inhalt

Artenschutz: Haie vom Himmel aus gesehen

Ein kalifornisches Forscherteam hat sich ein ehrgeiziges Ziel gesetzt: Die Haie an der Küste und ihr Verhalten gegenüber Menschen zu beobachten und so zukünftige Begegnungen besser vorherzusagen.
Artenschutz: Haie vom Himmel aus gesehen

Veröffentlicht am: 08.07.2020

Laufzeit: 0:03:53

Sprache: englisch mit deutschen UT

Während des vergangen Jahrzehnts ist die Zahl der Begegnungen zwischen Menschen und Haien an der kalifornischen Küste dramatisch angestiegen. Chris Lowe, Leiter des Shark Labs an der California State University in Long Beach, glaubt, dass dieses Jahr ganz besonders bedeutsam für Haie wird. »Wir beobachten eine rege Aktivität, mehr als in den letzten Jahren«, sagt er. »Es scheint eine gute Saison zu werden.«

2019 haben Lowe und sein Team eine ambitionierte zweijährige Studie begonnen, bei der sie Drohnen, Bojen und Unterwasserroboter einsetzen. Das Labor hat sich ordentlich ins Zeug gelegt, um zu verstehen, wie viele der Knorpelfische es in der Region gibt und wie sie mit Menschen interagieren. Die Forscher teilen ihre Information mit ortsansässigen Rettungsschwimmern und der Öffentlichkeit, um die Sicherheit am Strand laufend zu verbessern.

»Das Ziel ist es, die Begegnungen einzuschätzen«, sagt Lowe. »Wer trifft am wahrscheinlichsten auf Haie, unter welchen Bedingungen? Verhalten die Haie sich aggressiv? Fühlen sie sich von Menschen angezogen? Stoßen wir sie ab, oder ignorieren sie uns einfach? Am Ende der Studie sind wir hoffentlich in der Lage, diese Fragen zu beantworten.«

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnervideos