Direkt zum Inhalt

Schwarze Löcher: Himmlische Jets

Es gibt verschiedene Arten von Schwarzen Löchern. Sogar welche, die gar keine Materie mehr anziehen. Besonders interessant sind auch Schwarze Löcher, die durch die Magnetfelder ihrer Galaxien riesige Jets haben.
Schwarze Löcher: Himmlische Jets

Veröffentlicht am: 29.02.2020

Laufzeit: 0:14:11

Sprache: deutsch

Hyperraum TV ist ein von der Medienwissenschaftlerin und Wissenschaftshistorikerin Susanne Päch betriebener Spartensender für Wissenschaft und Technologie.

Mit Thomas Boller, Professor für Hochenergie-Astrophysik, spricht Susanne Päch über das Wesen der Schwarzen Löcher. Obwohl noch kein Astrophysiker ein Schwarzes Loch jemals hat beobachten können, ist unser Wissen über diese monströsen Himmelsexoten schon erstaunlich gut. Es gibt vermutet eine riesige Zahl von Schwarzen Löchern in jeder Galaxie. Im Zentrum von Galaxien, auch in unserer Milchstraße, sitzen besonders mächtige Objekte dieser Art, die Milliarden Sonnenmassen haben können. In dieser ersten Folge des Dreiteilers geht es vor allem darum, wie sich Schwarze Löcher entwickeln – und wie man sie grob einteilen kann.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnervideos