Direkt zum Inhalt

Kaufverhalten: Kaufen und denken

Die gemeinsame Anordnung von Produkten im Supermarkt ist nicht zufällig. Sie liegen unserem Kaufverhalten zu Grunde. Manche Produktkombinationen sind sehr häufig. Wie wird das berechnet?
Kaufverhalten: Kaufen und Denken

Veröffentlicht am: 12.10.2019

Laufzeit: 0:03:48

Sprache: deutsch

Hyperraum TV ist ein von der Medienwissenschaftlerin und Wissenschaftshistorikerin Susanne Päch betriebener Spartensender für Wissenschaft und Technologie.

Ordnungsprinzipien sind bei der Wahrnehmung ein wichtiger Faktor, auch bei unbewusst ablaufenden Entscheidungsprozessen. Deshalb gilt das – nur auf den ersten Blick erstaunlich – auch für unser Kaufverhalten. Wie ein Supermarkt eingerichtet ist, wird genau berechnet anhand der Produkte, die häufig zusammen gekauft werden. Das gleiche mathematische Verfahren, das hierfür verwendet wird, eignet sich ebenfalls, um herauszufinden, welche Nervenzellen gleichzeitig aktiv sind. Die Neurowissenschaftlerin Sonja Grün erläutert in diesem Video vom Forschungszentrum Jülich, wie das funktioniert.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnervideos