Direkt zum Inhalt

Exoplanetensuche: Klein, aber schnell

Es gibt verschiedene Methoden, Planeten in einem Teil unserer Galaxis zu beobachten. Die NGTS-Teleskope können tief in den Himmel hinaussehen und sind auf Grund ihrer kleinen Größe besonders geeignet, Exoplaneten aufzuspüren.
Exoplanetensuche: Klein, aber schnell

Veröffentlicht am: 14.03.2019

Laufzeit: 0:09:47

Sprache: deutsch

Hyperraum TV ist ein von der Medienwissenschaftlerin und Wissenschaftshistorikerin Susanne Päch betriebener Spartensender für Wissenschaft und Technologie.

»Next Generation Transit Survey« ist ein vollautomatisches System für die Suche nach Exoplaneten. Es besteht aus zwölf einzeln steuerbaren Teleskopen, die die nähere Umgebung der Sonne nach dunklen Begleitern absuchen. Was an dieser Anlage der Europäischen Südsternwarte sonst noch besonders ist und warum die Suche nach Exoplaneten so schwierig ist, sind Themen dieser Reportage. Erklärt wird auch, weshalb sich kleinere Teleskope für die Suche nach neuen Exoplaneten besser eignen als leistungsstarke Großteleskope und wie solche Forschungen mit Großteleskopen künftig im Verbund mit Raumfahrtmissionen ergänzt werden.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnervideos