Direkt zum Inhalt

Klimaforschung: Klimamodellierung und die Beherrschung der großen Skalen

Manche Klimaprozesse überfordern bei globalen Berechnungen selbst Supercomputer. Wie versuchen Forscher, dieses Problem in den Griff zu bekommen?
Klimamodellierung und die Beherrschung der großen Skalen
Manche Klimaprozesse überfordern bei globalen Berechnungen selbst Supercomputer. Wie versuchen Forscher, dieses Problem in den Griff zu bekommen?
Hyperraum TV ist ein von der Medienwissenschaftlerin und Wissenschaftshistorikerin Susanne Päch betriebener Spartensender für Wissenschaft und Technologie.

Jörn Behrens ist Mathematiker und befasst sich am Excellenzcluster mit der numerischen Modellierung von Klimamodellen. Mit Susanne Päch spricht er über die Schwierigkeiten, die große Bandbreite von Skalen der Prozesse in Raum und Zeit in den Griff zu bekommen. Das Machbarkeits-Problem: kleinskalige Prozesse, die bei globaler Berechnung selbst Supercomputer bei weitem überfordern. Heute arbeitet Behrens mit seinem Team daran, wie sie künftig so flexibel abgebildet werden können, dass auch kleinskalige Prozesse in globalen Modellen über Jahrhunderte berechenbar werden.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnerinhalte