Direkt zum Inhalt

Stammzellforschung: Kontroverse um die Stammzellforschung

Was bringt uns die Stammzellforschung? Und was droht uns durch sie?
Conversations: ethics, science, stem cells

EuroStemCell

Veröffentlicht am: 01.02.2013

Laufzeit: 0:19:50

Untertitel: deutsch

Sprache: englisch

Der EU-finanzierte Forscherverbund informiert die Öffentlichkeit mit seinem Web-Auftritt über den Nutzen von Stammzellforschung und regenerativer Medizin.

Die Stammzellforschung stellt uns vor erhebliche ethische Probleme. Einerseits besteht die moralische Pflicht, Menschen mit schweren Krankheiten zu helfen, beispielsweise mit embryonalen Stammzellen. Andererseits werden genau diese Zellen aus Blastozysten gewonnen, also aus Embryos, wie sie sich vier bis sieben Tage nach der Befruchtung der Eizelle entwickelt haben. Wer eine Blastozyste zerstört, zerstört also ein potenzielles Menschenleben.

Dieser auch optisch sehenswerte Beitrag beleuchtet das Thema von vielen Seiten: Forscher und Geistliche, Patienten und Philosophen und natürlich Ärzte kommen zu Wort. Ergebnisoffen ist er dennoch nicht. In Auftrag gegeben wurde er von EuroStemCell, einem EU-geförderten Portal, das letztlich die Interessen der Stammzellforscher vertritt.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnerinhalte