Direkt zum Inhalt

Biotechnologie: Kopieren und Klonen

Copy und Paste einmal anders: Ein sehenswerter Animationsfilm nimmt die industrielle Massentierhaltung ins Visier.
Copy and Clone

Veröffentlicht am: 08.01.2010

Laufzeit: 0:03:45

Sprache: ohne gesprochene Sprache

Louis Rigaud ist ein französischer Grafiker, Webdesigner und Erfinder von Spielen.

Einfach eine Kuh kopieren und einfügen. Oder besser noch: einen ganzen Rinderstall duplizieren. In dem dreiminütigen Animationsfilm des französischen Filmemachers Louis Rigaud dient das allseits beliebte "Copy und Paste" am Rechner als Chiffre für industrielle Nahrungsmittelproduktion und Massentierhaltung, die durch Kuhklone erst richtig an Schwung gewinnen. Ein ernstes Thema, satirisch auf die Spitze getrieben. Der Film heimste beim BIO•FICTION-Festival in der Kategorie "Animation" zu Recht den 1. Preis ein. Sehenswert!

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnervideos