Direkt zum Inhalt

Paläontologie: Mahlzeit, Dino!

Die Modellierung biologischer Vorgänge hat jetzt auch die Paläontologie erreicht. Der Biologe Kevin Healy hat am Trinity College in Dublin das Fressverhalten fleischfressender Saurier in der Urzeit bioinformatisch berechnet. Sein Interesse galt der Frage, welchen Anteil Aasfleisch haben könnte. Er fand, dass die Körpergröße unterschiedlicher Sauriertypen ein wichtiger Parameter dafür ist.
Mahlzeit, Dino!

Veröffentlicht am: 17.07.2016

Laufzeit: 0:12:13

Sprache: deutsch

Hyperraum TV ist ein von der Medienwissenschaftlerin und Wissenschaftshistorikerin Susanne Päch betriebener Spartensender für Wissenschaft und Technologie.

Dinosaurier sind eine faszinierende Spezies in Museen dieser Welt. Sie sind heute sogar ein großes Geschäft für die Unterhaltungs- und Spieleindustrie. Die fleischfressende Variante des T-Rex sorgt nicht erst seit den Blockbustern um den "Jurassic Park" für schauriges Gruseln bei Jung und Alt. Für Wissenschaftler wie den Bioinformatiker Kevin Healy im Dubliner Trinity College sind die gewaltigen Saurier ein Forschungsobjekt geworden, das in seinem Computermodell zu einem kleinen Punkt geschrumpft sind. Hier zeigen Sie, dass sich T-Rex und Konsorten nur selten lebendigem Fleisch hinterher jagten. Sie waren unseren Hyänen ähnlich, deren Mahlzeiten vor allem aus Assfleisch bestand. Wie, das erklärt und Kevin Healy gleich selbst.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnerinhalte