Direkt zum Inhalt

10 Jahre Xenius: Nachhaltige Landwirtschaft

»Xenius« zu Gast bei einem Biobauern, den Gunnar bereits 2010 besucht hat: Sepp Braun. Damals war er noch Einzelkämpfer und musste Ernteverluste in Kauf nehmen, um konsequent nachhaltige Landwirtschaft betreiben zu können. Doch schon damals glaubte Sepp Braun fest daran: »Bio für alle« ist möglich. 2019 ist der Bauer seinem Traum einen großen Schritt näher gekommen.
© ARTE
Nachhaltige Landwirtschaft

Veröffentlicht am: 20.02.2019

Sprache: deutsch

Der öffentlich-rechtliche Sender ARTE ist eine deutsch-französische Kooperation mit Schwerpunkt Kultur und Gesellschaft.

Heute sind die »Xenius«-Moderatoren Caroline du Bled und Gunnar Mergner zu Gast bei einem Biobauern, den Gunnar bereits 2010 besucht hat: Sepp Braun. Damals war er ein Einzelkämpfer. Nicht alles lief bei ihm nach Wunsch, und er musste Ernteverluste in Kauf nehmen, um konsequent nachhaltige Landwirtschaft betreiben zu können. Doch schon damals glaubte Sepp Braun fest daran: »Bio für alle« ist möglich.

Caroline und Gunnar wollen wissen: Wie geht es ihm heute? Wie geht es der Öko-Landwirtschaft in Frankreich und Deutschland insgesamt? Und glaubt Sepp Braun immer noch an »Bio für alle«?

Auf seinem Hof sind junge Leute als Teilhaber mit eingestiegen. Und auch an der Universität in Freising ist das Interesse an ökologischer Landwirtschaft unter Studenten und Professoren gewachsen. Selbst wenn Bioprodukte in den Supermärkten in Deutschland und Frankreich immer noch eher selten sind und »Bio für alle« weltweit noch lange nicht in Sicht ist, ist Sepp Braun seinem Traum einen großen Schritt näher gekommen.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnervideos