Direkt zum Inhalt

Ozeane: Fische in Atemnot

Das lebenswichtige Gas Sauerstoff ist nicht überall in den Weltmeeren gleich verteilt. Schon immer gab es sauerstoffarme Gebiete - doch diese Regionen haben zugenommen.
Ozeane: Fische in Atemnot

Veröffentlicht am: 20.10.2018

Laufzeit: 0:13:51

Sprache: deutsch

Hyperraum TV ist ein von der Medienwissenschaftlerin und Wissenschaftshistorikerin Susanne Päch betriebener Spartensender für Wissenschaft und Technologie.

Nicht nur Überfischung, Mikroplastik und die Versauerung der Meere stressen Fische in ihrem Lebensbereich. Der Mensch bedroht das gesamte Ökosystem Meer ebenso durch den dramatisch zunehmenden Verlust des Sauerstoffs. Dass die Wechselwirkung zwischen der Erderwärmung und den Ozeanen auch bei der Aufnahme des Sauerstoffs große Wirkung zeigt, ist erst jetzt durch die Analyse alter wissenschaftlicher Daten klar geworden. Susanne Päch berichtet in dieser Studiosendung über den neuesten Stand der Meeresforschung und, wie heute darin mit autonomen Systemen der Sauerstoffgehalt laufend erfasst werden kann. Im Interview: Martin Visbeck, Physikalischer Ozeanograph bei GEOMAR und an der Universität Kiel.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnervideos