Direkt zum Inhalt

Ozeane: Sauerstoff-Transporte

Wissenschaftler messen Besorgnis erregende Daten in den Ozeanen. Der Sauerstoffgehalt hat auch in ehemals gut belüfteten Gebieten abgenommen und den Lebensraum von Fischen eingeschränkt. Kleinste Änderungen entscheiden über Leben und Tod.
Ozeane: Sauerstoff-Transporte

Veröffentlicht am: 20.10.2018

Laufzeit: 0:18:46

Sprache: deutsch

Hyperraum TV ist ein von der Medienwissenschaftlerin und Wissenschaftshistorikerin Susanne Päch betriebener Spartensender für Wissenschaft und Technologie.

Mit Andreas Oschlies, Professor für biogeochemische Modellierung, spricht Susanne Päch über die neuesten Entdeckungen zum dramatisch sinkenden Sauerstoffgehalt in den Meeren. Sie fragte ihn danach, warum die schon vorliegenden Daten so lange nicht ausgewertet wurden, und wollte außerdem wissen, welche Bedeutung der Sauerstoffgehalt im Meer bezüglich der Klimamodelle hat. Oschlies berichtet, dass Modellierer bisher davon ausgingen, der Sauerstoff würde mit der Zirkulation in den Meeren gut verteilt. Doch das fragile Gleichgewicht reagiert auch im Meer auf die Veränderungen des Klimawandels deutlicher als angenommen.

Ein weiteres Video zur Reihe »Sauerstoffmangel« finden Sie hier.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnervideos