Direkt zum Inhalt
Diese Seite wird bereitgestellt von Hector Fellow Academy

Galaxienentstehung: Eva Grebel - Galaktische Archäologie

© Hector Fellow Academy
Galaktische Archäologie

Hector Fellow Academy

Veröffentlicht am: 09.07.2019

Laufzeit: 0:07:30

Sprache: deutsch

Die im Jahr 2013 gegründete Hector Fellow Academy bietet ihren Mitgliedern, den Hector Fellows, einen Raum für interdisziplinären Austausch und fördert Nachwuchswissenschaftler.

Verstehen, wie Galaxien entstehen und sich entwickeln, das ist das Ziel der Forschung von Prof. Dr. Eva Grebel, Leiterin des Astronomischen Rechen-Instituts der Universität Heidelberg. Mit den Mitteln und Methoden der Galaktischen Archäologie kommen sie und ihr Team der Vergangenheit unseres Universums auf die Spur. Prof. Eva Grebel gehört zu den führenden Wissenschaftler*innen auf ihrem Gebiet.

Die Galaktische Archäologie versteht Sterne als Artefakte vergangener Epochen und bestimmt ihre Eigenschaften, um ein präziseres Bild der Formierung und Entwicklung von Galaxien zu gewinnen. Vielfältige Beobachtungsmethoden der Astronomie – etwa die Fotometrie oder die Spektroskopie – werden eingesetzt, um Relikte der galaktischen Geschichte »auszugraben«.

Prof. Grebel ist Mitglied der Hector Fellow Academy. Diese junge Wissenschaftsakademie ermöglicht interdisziplinäre Projekte zwischen renommierten Professor*innen aus verschiedenen MINT-Fächern sowie Medizin und Psychologie. Darüber hinaus verschreibt sie sich der Nachwuchsförderung. Sie bietet PhD-Stellen für ambitionierte Nachwuchswissenschaftler*innen.

Indem die Hector Fellow Academy herausragende Wissenschaftler*innen aus verschiedenen Disziplinen und Institutionen vernetzt, schafft sie Impulse für innovative Projekte, stößt gesellschaftspolitische Diskurse an und trägt zur Lösung globaler Herausforderungen bei. Gleichzeitig stärkt sie damit den Wissenschaftsstandort Deutschland.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.