Direkt zum Inhalt
Diese Seite wird bereitgestellt von Hector Fellow Academy

Metamaterialien: 3D Druck auf der Mikrometer- und Nanometerskala

Das Exzellenzcluster 3DMM2O ist ein gemeinsames Forschungscluster des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) und der Universität Heidelberg, gefördert von der DFG. Ziel des Exzellenzclusters ist es, additive 3D-Fertigungsverfahren auf die nächste Stufe zu bringen.
3D Druck auf der Mikrometer- und Nanometerskala

Hector Fellow Academy

Veröffentlicht am: 13.06.2022

Laufzeit: 0:03:41

Sprache: deutsch

Hector Fellow Martin Wegener ist Professor und Institutsleiter am Institut für angewandte Physik und Abteilungsleiter am Institut für Nanotechnologie des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) sowie Sprecher des Exzellenzclusters 3D Matter Made to Order (3DMM2O).

Das Exzellenzcluster 3DMM2O ist ein gemeinsames Forschungscluster des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) und der Universität Heidelberg, gefördert von der DFG.

Ziel des Exzellenzclusters ist es, additive 3D-Fertigungsverfahren auf die nächste Stufe zu bringen.

Forschungsschwerpunkt von Prof. Wegener liegt auf dem laserbasierten 3D-Druck, spezifischer dem 3D-Druck im Bereich der Mikrometer- und Nanometerskala.

Zudem erforscht Prof. Wegener Metamaterialien und deren Fertigung mittels 3D-Druck. In einem vorherigen Video erklärt er die Forschung an diesen künstlichen Materialien sowie die Einwirkung physikalischer Energieflüsse in ihnen: Prof. Dr. Martin Wegener über Metamaterialien – YouTube

Aber nicht nur in der Forschung spielt der laserbasierte 3D-Laser-Druck eine wichtige Rolle. Auch für die Gesellschaft entstehen dadurch zukunftsorientierte Anwendungen. Gerade auf der Mikrometer- und Nanometerskala zeigen andere Forschungsgruppen mit Hilfe des 3D-Drucks eine bedeutsame Perspektive auf, da in Zukunft durch hochpräzisen 3D-Druck beispielsweise der Druck ganzer Organe ermöglicht werden könnten.

Prof. Dr. Martin Wegener ist Mitglied der Hector Fellow Academy, welche herausragende Forscher*innen sowie junge Wissenschaftler*innen aus den MINT-Fächern sowie Medizin und Psychologie vernetzt und fördert. Darüber hinaus verschreibt sich die Akademie der Nachwuchsförderung. Sie bietet Promotionsstellen für ambitionierte Nachwuchswissenschaftler*innen. Indem die Hector Fellow Academy herausragende Wissenschaftler*innen aus verschiedenen Disziplinen und Institutionen vernetzt, schafft sie Impulse für innovative Projekte, stößt gesellschaftspolitische Diskurse an und trägt zur Lösung globaler Herausforderungen bei. Gleichzeitig stärkt sie damit den Wissenschaftsstandort Deutschland. Seit 2021 vergibt sie außerdem den Hector Research Career Development Award. Die Auszeichnung soll W1-Professor*innen und Nachwuchsgruppenleiter*innen auf ihrem Weg zur Professur unterstützen.

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.