Direkt zum Inhalt
Diese Seite wird bereitgestellt von Hector Fellow Academy

Zelluläre Wirkung von Viren: Von der Forschung an Hepatitis-C-Viren zu SARS-COV-2

Ralf Bartenschlager erforscht die Vermehrungsstrategien und die Immunbiologie medizinisch-wichtiger Hepatitis-Viren, der Flaviviren sowie des SARS-COV2-Virus.
Zelluläre Wirkung von Viren - Von der Forschung an Hepatitis-C-Viren zu SARS-COV-2

Hector Fellow Academy

Veröffentlicht am: 20.01.2022

Laufzeit: 0:06:46

Sprache: deutsch

Die im Jahr 2013 gegründete Hector Fellow Academy bietet ihren Mitgliedern, den Hector Fellows, einen Raum für interdisziplinären Austausch und fördert Nachwuchswissenschaftler.

Verstehen, wie Viren funktionieren und wie man sie behandeln kann, ist eines der großen Ziele der Forschung von Prof. Dr. Ralf Bartenschlager. Er ist Molekular- und Zellbiologe und Leiter der Abteilung »Molekulare Virologie« am Universitätsklinikum Heidelberg sowie der Abteilung »Virus-assoziierte Karzinogenese« am deutschen Krebsforschungszentrum. Für seine Forschungen erhielt er im Jahr 2015 den renommierten Robert-Koch-Preis, 2016 den Lasker-Award und 2017 wurde er mit dem Hector Wissenschaftspreis 2016 ausgezeichnet.

Gemeinsam mit seinem Team erforscht Prof. Bartenschlager die Vermehrungsstrategien und die Immunbiologie medizinisch-wichtiger Hepatitis-Viren, der Flaviviren (Dengue-Virus und Zika-Virus) sowie des SARS-Coronavirus-2. Es gelang ihm, Zellkulturmodelle für das Hepatitis-C-Virus (HCV) zu entwickeln, mit denen erstmals der virale Vermehrungszyklus in vitro nachgestellt werden konnte. Diese Modelle bildeten die Grundlage zur Entwicklung antiviraler Medikamente gegen das HCV, die bei mehr als 95% der Behandelten das Virus eliminieren. Aufgrund der Corona-Pandemie hat das Team rund um Prof. Bartenschlager die Forschung angepasst und das Hauptaugenmerk auf die SARS-COV2 Forschung gelegt. Ziel der Forschung soll langfristig eine Entwicklung von Breitbandvirustatika und die damit einhergehende Behandlung von Virus-Erkrankungen sein.

Yannick Stahl promoviert am Universitätsklinikum Heidelberg und wird von der Hector Fellow Academy gefördert. Gemeinsam mit Ralf Bartenschlager untersucht er die Pathogenese des SARS-COV2 Virus und neue Faktoren der Wirtszelle, die die Replikation des Virus begünstigen.
Prof. Bartenschlager ist Mitglied der Hector Fellow Academy. Diese junge Wissenschaftsakademie ermöglicht interdisziplinäre Projekte zwischen renommierten Professor*innen aus den MINT-Fächern sowie Medizin und Psychologie. Darüber hinaus verschreibt sich die Akademie der Nachwuchsförderung. Sie bietet Doktorandenstellen für ambitionierte Nachwuchswissenschaftler*innen. Indem die Hector Fellow Academy herausragende Wissenschaftler*innen aus verschiedenen Disziplinen und Institutionen vernetzt, schafft sie Impulse für innovative Projekte, stößt gesellschaftspolitische Diskurse an und trägt zur Lösung globaler Herausforderungen bei. Gleichzeitig stärkt sie damit den Wissenschaftsstandort Deutschland. Seit 2021 vergibt sie außerdem den Hector Research Career Development Award. Die Auszeichnung soll W1-Professor*innen und Nachwuchsgruppenleiter*innen auf ihrem Weg zur Professur unterstützen.

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.