Direkt zum Inhalt
Diese Seite wird bereitgestellt von Helmholtz-Gemeinschaft

Klimawandel: Dürre in Deutschland?

In vielen Teilen Deutschlands gibt es auch in diesem Jahr wenig Niederschlag. Steht uns das dritte Dürrejahr in Folge bevor? Klimaexperte Andreas Marx kennt den Zustand der Böden.
Klimawandel: Dürre in Deutschland?

Helmholtz-Klimainitiative

Veröffentlicht am: 22.04.2020

Laufzeit: 0:05:47

Sprache: deutsch

Im Rahmen der Helmholtz-Klimainitiative werden Wissenschaftler in völlig neuen Forschungsprojekten ihre Klimaforschung vorantreiben und sich neu vernetzen, um den klimatischen Wandel ganzheitlich zu erforschen.

Nach den beiden sehr heißen und trockenen Jahren 2018/2019 gibt es zu Beginn des Jahres 2020 in vielen Teilen Deutschlands schon wieder sehr wenig Niederschlag. Steht uns ein weiteres Dürrejahr bevor? Der Dürremonitor am Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ) in Leipzig misst deutschlandweit die Feuchte im Boden und weiß damit genau über dessen Zustand Bescheid. Wie das funktioniert und was wir mit diesem Wissen anfangen können, erklärt der Klimaexperte Andreas Marx.

Logo Helmholtz-KlimainitiativeLaden...

Im Rahmen der Helmholtz-Klimainitiative werden Wissenschaftler in völlig neuen Forschungsprojekten ihre Klimaforschung vorantreiben und sich neu vernetzen, um den klimatischen Wandel ganzheitlich zu erforschen.

Die Helmholtz-Klimainitiative auf Twitter

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.