Direkt zum Inhalt
Diese Seite wird bereitgestellt von Helmholtz-Gemeinschaft

Wasserversorgung: Stoffströme in Flusseinzugsgebieten

Immer mehr Schadstoffe gelangen in die Umwelt und schädigen Gewässer. Diese Stoffströme zu analysieren ist wichtig, um Vorhersagen und Vermeidungsstrategien zu formulieren.
Wasserversorgung: Stoffströme in Flusseinzugsgebieten

Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung

Veröffentlicht am: 28.05.2018

Laufzeit: 0:05:34

Sprache: deutsch

Das Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung GmbH – UFZ wurde 1991 unter dem Namen UFZ-Umweltforschungszentrum Leipzig-Halle GmbH gegründet und beschäftigt an den Standorten Leipzig, Halle/S. und Magdeburg 1100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Das UFZ forscht für einen nachhaltigen Umgang mit den natürlichen Lebensgrundlagen zum Wohle von Mensch und Umwelt.

In Deutschland und weiten Teilen Europas ist das Trinkwasser dank ausreichender Wasserressourcen, Niederschlägen und moderner Wassertechnologien sauber, sicher und bezahlbar. Die Frage ist: Wird das auch in Zukunft so bleiben, wenn sich durch Klima- und Landnutzungsänderungen – etwa eine intensivere Landwirtschaft – Stoffströme verändern und mehr Nährstoffe in den Wasserkreislauf gelangen?

Deshalb untersuchen UFZ-Wissenschaftler Wasser- und Stoffströme in den gesamten Flusseinzugsgebieten. Sie gehen davon aus, dass die räumlichen und zeitlichen Muster der wassergebundenen Stoffströme durch die Heterogenität der Einzugsgebiete, durch spezifische funktionale Zonen sowie durch die Dynamik der Fließpfade und der Verweilzeiten gesteuert werden. So wollen sie verstehen und quantifizieren, wann, wo und wie Stoffe mobilisiert, transportiert und umgesetzt werden. Dies soll Vorhersagen ermöglichen, welche Folgen das für Oberflächengewässer und Grundwasser haben kann. Daraus lassen sich dann Vermeidungsstrategien entwickeln.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.