Direkt zum Inhalt

Arte: Perseverance - Ein Jahr auf dem Mars

Gab oder gibt es Leben auf dem Mars? Seit 2011 ist der Rover »Curiosity« (»Neugierde«) unterwegs. Die Mission hat bestätigt, dass es einst flüssiges Wasser auf der Oberfläche des Roten Planeten gab und dort Leben existiert haben könnte. Die Mission »Perseverance« (»Ausdauer«) weckt neue Hoffnungen auf womöglich spektakuläre Entdeckungen.
©
Ein Jahr auf dem Mars

Veröffentlicht am: 17.12.2022

Sprache: deutsch

Laufzeit: 00:52:14

Der öffentlich-rechtliche Sender ARTE ist eine deutsch-französische Kooperation mit Schwerpunkt Kultur und Gesellschaft.

Der Mars-Rover »Curiosity« bekommt Verstärkung. Das Forschungsfahrzeug ist noch immer einsatzbereit, doch sein zehn Jahre jüngerer Bruder »Perseverance« ist wissenschaftlich und technologisch auf dem neuesten Stand. Die Teams der NASA und des französischen CNES, die ihn entworfen und ausgerüstet haben, verfolgen das Geschehen live von der Erde aus.

Der Krater Jezero, wo »Perseverance« unversehrt landet, wurde nicht zufällig ausgewählt: Verschiedene Beobachtungsmissionen haben Hinweise darauf geliefert, dass es hier in der Vergangenheit flüssiges Wasser gab, das Sedimente zurückgelassen hat, in denen sich Spuren einstigen Lebens finden könnten. Die ARTE-Wissenschaftsdokumentation zeigt Bilder der ersten Fahrten von »Perseverance« auf der Marsoberfläche. Sie werden aufgrund der enormen Entfernung mit 20-minütiger Verzögerung in die Kontrollräume übertragen.

Der Dialog des Rovers mit Mission Control hat begonnen – und soll Jahre dauern. »Perseverance« muss verschiedene Gesteinsproben auswählen, entnehmen, untersuchen und aufbewahren. Planetenforscher und Exobiologen gleichen ihre Erkenntnisse zur geologischen Geschichte des Roten Planeten und zu den Bedingungen für die Entstehung von Leben mit den vom Rover gesendeten und von der NASA übertragenen Bildern ab – eine extrem spannende Aufgabe für die interdisziplinär arbeitenden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler. Sondierungen und vorbereitende Forschungen für eine Landung von Menschen auf dem Mars sind ebenfalls Teil dieser außergewöhnlichen Mission. Wird es eines Tages möglich werden, von der Erde aus Astronauten zu entsenden? Ein neues Kapitel Raumfahrtgeschichte hat gerade erst begonnen.

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnerinhalte