Direkt zum Inhalt

Rechtsphilosophie: Über den Prozess der Zivilisation

Wie soll man Menschen, die schwere Verbrechen begehen, behandeln, sowohl strafrechtlich als auch diagnostisch und medizinisch?
Über den Prozess der Zivilisation

Veröffentlicht am: 13.12.2018

Laufzeit: 0:03:48

Sprache: deutsch

Bei Addendum finden Sie die Ergebnisse von intensiven Recherche-Projekten.

Der Grazer Rechtsphilosoph Peter Strasser hat sich in seinem Buch »Verbrechermenschen« ausführlich mit Cesare Lombroso beschäftigt, dem Ahnvater der »positiven Kriminologie«. Lombroso ging es in seinem Hauptwerk »Il huomo delinquente« um eine Verwissenschaftlichung der Debatte darüber, wie man Menschen, die schwere Verbrechen begehen, behandeln soll, sowohl strafrechtlich als auch diagnostisch und medizinisch. Im Gespräch zeigt der Philosoph Verständnis für die alten, um nicht zu sagen archaischen Anteile in unserem Verständnis von Verbrechen und Strafe, will diese Anteile – darunter Rachebedürfnisse – aber dennoch durch eine Art zivilisatorischen Prozess zurückgedrängt sehen.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnervideos