Direkt zum Inhalt

Gehirnforschung: Regeneration in Zukunft

Das Gehirn ist großartig, aber anfällig. Umso wichtiger sind effektive Therapien. Tatsächlich gibt es Hoffnung: Bei Mäusen funktioniert eine Stammzelltherapie.
Regeneration in Zukunft

Veröffentlicht am: 30.04.2020

Sprache: deutsch

Laufzeit: 0:05:16

dasGehirn.info ist ein Internetportal zu Themen der Hirnforschung, dessen journalistisch gehaltene Beiträge vor ihrer Veröffentlichung von Fachleuten begutachtet werden.

Das Nervensystem in unserem Gehirn ist plastisch. Dadurch können sich Gewohnheiten, aber auch Lieblingsmenschen ändern. Degenerative Krankheiten können Nervenzellen schädigen und solche Gewohnheiten, aber auch Sprachfähigkeiten oder das Gedächtnis nachhaltig beeinträchtigen. Eine Stammzellentransplantation könnte Abhilfe schaffen. Diverse Versuche machen Hoffnung.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnerinhalte