Direkt zum Inhalt

Urknall, Weltall und das Leben: Relativistische Längenkontraktion und das Garagenparadoxon

Ein Stab ruht in einem System, bewegt sich aber gegenüber einem unbewegten System. Wie berechnet man Ort und Zeit der Messung des Anfangspunktes des Stabs?
Relativistische Längenkontraktion • Garagenparadoxon

Veröffentlicht am: 13.09.2020

Sprache: deutsch

Laufzeit: 0:36:30

Die relativistische Längenkontraktion ist eine Folge der Lorentztransformation. In unterschiedlichen Bezugssystemen führt die Längenkontraktion zu verblüffenden Ergebnissen, beispielsweise dem Garagenparadoxon. Peter Kroll stellt in der Vorlesung »Einblicke in die Relativitätstheorie« (Studium generale an der TU Ilmenau) die Zusammenhänge vor.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnervideos