Direkt zum Inhalt

Sinne: Riecht gut, schmeckt gut: Wie das Gehirn uns diese Sinneseindrücke beschert

Bestimmte Moleküle vermitteln uns Geruchs- und Geschmacksempfindungen – doch zuerst müssen sie im Gehirn verarbeitet werden.
Riecht gut, schmeckt gut: Wie das Gehirn uns diese Sinneseindrücke beschert

Veröffentlicht am: 30.11.2013

Laufzeit: 0:04:01

Sprache: deutsch

dasGehirn.info ist ein Internetportal zu Themen der Hirnforschung, dessen journalistisch gehaltene Beiträge vor ihrer Veröffentlichung von Fachleuten begutachtet werden.

Ofenfrischer Kuchen duftet köstlich und schmeckt auch so – und erinnert so manchen vielleicht sogar an die Kindheit, als die Oma ihn noch mit viel Liebe gebacken hat. Doch welche Prozesse laufen beim Riechen, Schmecken und Erinnern eigentlich im Gehirn ab?

Das Video nimmt den Zuschauer mit auf eine Reise in das olfaktorische und das gustatorische System unseres Denkorgans. Es zeigt auch, wie Geruchs- und Geschmackssinn miteinander zusammenhängen – und mitunter auch Kindheitserinnerungen wecken können.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnervideos