Direkt zum Inhalt

Kosmologie: Show mit Murmel

Was genau ist in den letzten 13,8 Milliarden Jahren alles passiert? Die Geschichte des Universums vom Urknall bis heute
Chronology of the Universe [video infographic]

Veröffentlicht am: 20.08.2014

Laufzeit: 0:03:42

Untertitel: englisch

Sprache: ohne gesprochene Sprache

Die Plattform OpenMind wird von der Banco Bilbao Vizcaya Argentaria (BBVA) finanziert. Unter dem Motto "Knowledge is Global" stellt sie in englischer sowie in spanischer Sprache kostenfreie Inhalte zu Natur- und Geisteswissenschaften, Ökonomie, Technologie und Umwelt zur Verfügung.

Und wieder einmal wird uns im Netz die Chronologie des Universums erzählt – 13,8 Milliarden Jahre in nicht einmal vier Minuten. Wer so etwas noch nicht kennt, kann den Lehnstuhl nach hinten klappen und die Boxen ein wenig lauter drehen – denn optisch und akustisch lässt sich die Show durchaus genießen.

Inhaltlich bleiben manche Fragen offen: Was genau strömt hier aus dem "Ort" des Urknalls heraus? Warum wird das Universum plötzlich 100.000.000.000.000.000.000.000.000 Mal größer – und hat immer noch nur die Größe einer Orange? Und warum ist das Higgs-Boson wunderschön strukturiert wie eine blaue Murmel und wird von weißen Seidenbahnen umweht? Das sind viele Fragen an ein Video, das bis zu diesem Zeitpunkt gerade einmal sechzig Sekunden gelaufen ist und lediglich die ersten 10-32 Sekunden seiner Geschichte erzählt hat.

Doch die Plattform OpenMind, der wir es verdanken, ist schließlich auch kein kosmologisches Institut. Vielmehr handelt es sich um ein von der Banco Bilbao Vizcaya Argentaria (BBVA) finanziertes Angebot mit dem Motto "Knowledge is Global". In englischer und spanischer Sprache veröffentlicht sie kostenfreie Inhalte zu Natur- und Geisteswissenschaften, Ökonomie, Technologie und Umwelt.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnervideos