Direkt zum Inhalt

Versteckte Komplexität: Sprachstrukturen zwischen expliziter und versteckter Komplexität

© Hyperraum.TV
Sprachstrukturen zwischen expliziter und versteckter Komplexität

Veröffentlicht am: 21.01.2017

Laufzeit: 0:16:42

Sprache: deutsch

Hyperraum TV ist ein von der Medienwissenschaftlerin und Wissenschaftshistorikerin Susanne Päch betriebener Spartensender für Wissenschaft und Technologie.

In unserem Bonus-Talk zur Reportage „Sprache als Systemforschung“ erläutert der Sprachtypologe Walter Bisang, Professor für Allgemeine und Vergleichende Sprachwissenschaft an der Uni Mainz, die für die Sprachforschung relevanten Strukturen und spricht mit Susanne Päch anhand von einigen Beispielen auch über seinen eigenen Forschungsbereich. Bisang untersucht unter anderem die Entwicklung von Sprachstrukturen hinsichtlich ihrer Komplexität, wobei sein Augenmerk vor allem der „versteckten Komplexität“ gilt, die in vielen asiatischen Sprachen zu finden ist: Sprachen also, die es etwa formal zulassen, auf explizit in der Grammatik vorhandene Zeitangaben beim Verb zu verzichten, wenn sich diese aus dem Kontext heraus für den Adressaten eindeutig ableiten lassen.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnerinhalte