Direkt zum Inhalt

Teilchenphysik: Teilchenbeschleuniger aus Lego

Ein faszinierender Stop-Motion-Film erklärt, wie Teilchenbeschleuniger funktionieren.
Brickscience TV - Teilchenbeschleuniger "Fast Forward Science 2015"

Veröffentlicht am: 15.07.2015

Laufzeit: 0:04:59

Sprache: deutsch

Der Mathelehrer Stefan Müller bastelt in seiner Freizeit mit Stop-Motion-Technik und Lego Filme, – nicht nur zu wissenschaftlichen Themen.

Spätestens anlässlich der Entdeckung des Higgs-Teilchens am Large Hadron Collider (LHC) am Europäischen Kernforschungszentrum CERN dürfte jeder einmal von einem Teilchenbeschleuniger gehört haben. Diese riesigen Geräte wurden gebaut, um den kleinsten, bekannten Dingen auf den Grund zu gehen: den Elementarteilchen. Von ihnen und von dem Wissenshunger der Forscher, den sie stillen sollen, erzählt dieses Video, das der Hobbyfilmemacher Stefan Müller komplett mit Stop-Motion-Technik und Lego gedreht hat. Ein adrett gekleideter Moderator aus Lego führt denn auch durch den kurzen Film.

Die Reise zu mehr Wissen über das Elementarste beginnt mit der Idee kleinster und vermeintlich unteilbarer Teilchen, die in der Antike aufgekommen ist. Sie geht weiter über Lichtmikroskope bis hin zum Elektronenmikroskop. Metaphern und Schaubilder, ebenfalls aus Lego, führen zu den Fragestellungen und Problemen eines modernen Teichenbeschleunigers. Treffend wird die zu Grunde liegende Technik erklärt, auch Magnetismus und Elektrostatik erläutert das Video gekonnt – Letztere sogar mit einem kleinen Experiment des Legomoderators selbst. Zudem bekommt man einen kleinen Einblick in die Arbeit und das Wirken von Teilchenphysikern. Der aus Legosteinen gebaute Hintergrund des Film stellt nämlich nichts weniger als das CERN selbst dar. Knapp fünf Minuten Video machen Lust darauf, mehr über Teilchenbeschleuniger zu erfahren – oder zu überlegen, wo denn wohl die Kiste mit den Legosteinen von früher sein könnte.

Der Filmemacher Stefan Müller ist ein Pfälzer Mathelehrer und Legoenthusiast, der schon einige Filme mit den berühmten Plastikklötzen gemacht hat. Seit zehn Jahren spielt er mit Stop-Motion-Technik, mit Lego und mit dem Medium Film herum und verbucht durchaus beachtliche Klickerfolge. Der hier besprochene Film "Brickscience TV – Teilchenbeschleuniger" hat nun völlig zu Recht 2015 den ersten Preis beim Webvideowettbewerb Fast Forward Science in der Kategorie "Scitainment" erhalten.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnervideos