Direkt zum Inhalt

Urknall, Weltall und das Leben: Ist der Kosmos homogen?

Joseß Gaßer spricht im Podcast über ein homogenes Universum und Probleme der Urknall Theorie.
Probleme der Urknall-Theorie

Veröffentlicht am: 02.12.2021

Sprache: deutsch

Laufzeit: 00:20:38

Bei der Herleitung der Friedmann-Gleichungen haben wir ein homogenes Universum vorausgesetzt. Was rechtfertigt diese Anfangsbedingung? Mit dieser Frage – die auf das sogenannte Horizontproblem hinausläuft – eröffnen wir eine Reihe von Problemen der Urknall-Theorie, die wir in der Reihe »Können wir die Welt verstehen« behandeln. Josef Gaßner erläutert warum wir einerseits ein homogenes Universum voraussetzen, andererseits darin doch kleinste Abweichungen, sog. Dichtefluktuationen beobachten, die wir in Strukturbildung übersetzen.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnerinhalte