Direkt zum Inhalt

Arte: Null. Eins. Welt unter Strom

Jim Al-Khalili begleitet den Zuschauer durch mehr als zwei Jahrhunderte Forschung und Entdeckungen rund um eine der rätselhaftesten Kräfte der Natur: die Elektrizität. Diese Episode zeigt, wie die Elektrizität begreifbar wurde – von der Entdeckung des Supraleiters bis hin zur Erschließung der Elektrizität auf atomarer Ebene.
© ARTE
Null. Eins

Veröffentlicht am: 19.12.2021

Sprache: deutsch

Laufzeit: 00:58:38

Der öffentlich-rechtliche Sender ARTE ist eine deutsch-französische Kooperation mit Schwerpunkt Kultur und Gesellschaft.

Dieser Teil handelt von der Vernetzung der Welt durch Radioübertragung und Datenverarbeitungsnetze sowie der endgültigen Erschließung der Elektrizität auf atomarer Ebene. Die Dokumentation beginnt im England des späten 19. Jahrhunderts und stellt Oliver Joseph Lodge, James Clerk Maxwell, Henrik Hertz, Guglielmo Marconi, Jagadish Chandra Bose, Heinrich Geißler, William Crookes, Joseph John Thomson und Ernest Rutherford vor. Weitere Themen der Sendung sind die Entdeckung der Radiowellen, die Wimshurstmaschine, die erste Radiofabrik, die revolutionären Supraleiter, die Entdeckung des Elektrons und des Mikrochips sowie der Aufstieg des Silicon Valley.

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnerinhalte