Direkt zum Inhalt

Ganz zahm: Wie Katzen die Welt eroberten

Erst eroberten Katzen die Bauernhöfe unserer Vorfahren, mittlerweile machen sie sich auf unseren Sofas breit. Was erklärt ihren weltweiten Erfolg?
Cat domestication: From farms to sofas

nature video

Veröffentlicht am: 19.06.2017

Laufzeit: 0:03:27

Sprache: englisch

Eine neue Studie in Nature Ecology & Evolution beschäftigt sich mit der Frage, wie sich der weltweite Siegeszug der (Haus-)Katzen erklären lässt. Die Antwort suchten Wissenschaftler in sterblichen Überresten von über 200 mumifizierten Tieren.

Mithilfe von vergleichenden DNA-Analysen konnten sie zeigen, dass Katzen zumindest zwei Mal gezähmt wurden: zum ersten Mal vor etwa 9000 Jahren von Farmern im Nahen Osten, und mehrere Tausend Jahre später erneut von den alten Ägyptern.

Von dort aus haben sich die Stubentiger dann über die ganze Welt ausgebreitet – und sind heute wohl beliebter denn je.

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnerinhalte