Direkt zum Inhalt

10 Jahre Xenius: Wo geht’s lang zur Energiewende?

Seit zehn Jahren berichtet »Xenius« über die Energiewende und Projekte zur Umstellung auf erneuerbare Energien. Anlässlich des Jubiläums wollen die Moderatoren wissen: Was wurde aus den Ideen von damals, und wo steht die Energiewende heute? »Xenius«-Moderatorin Caroline du Bled lässt ihre Vorgängerin Caro Matzko und Komoderator Gunnar Mergner zeigen, was sie gelernt haben ...
© ARTE
Wo geht’s lang zur Energiewende?

Veröffentlicht am: 19.02.2019

Sprache: deutsch

Der öffentlich-rechtliche Sender ARTE ist eine deutsch-französische Kooperation mit Schwerpunkt Kultur und Gesellschaft.

Seit zehn Jahren ist »Xenius« unterwegs, um über die Wissenschaft zu berichten. Ein wichtiges Thema, das die Moderatoren immer wieder beschäftigt hat, ist die Energiewende: Wie kann die gesamte Energieerzeugung auf erneuerbare Energien umgestellt werden? Heute lässt »Xenius«-Moderatorin Caroline du Bled ihre Vorgängerin Carolin Matzko und Komoderator Gunnar Mergner gegeneinander antreten: Sie sollen zeigen, ob sie in den vielen Jahren nicht nur theoretisches Wissen, sondern auch praktisches über erneuerbare Energien gesammelt haben. Carolin muss aus einem Bausatz ein Windrad zusammensetzen, Gunnar ein Solarmobil. Wer schafft es, dass sein Gerät Energie erzeugt? Gemeinsam präsentieren sie, was aus den Projekten und Ideen von damals geworden ist und wie weit die Energiewende heute vorangekommen ist.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnervideos