Direkt zum Inhalt

Spektrum-Essay Evolution: Die Fortschrittsillusion

Wir sehen Fortschritt, weil unser Gehirn dafür konstruiert ist, stets zu vergleichen und zu bewerten. Wahrscheinlich aber existiert er nur in unserer naiven Vorstellung.
Dieser Essay steht seit Ende Januar auf der Website von Spektrum der Wissenschaft. Wir haben die Online-Leser um Stellungnahme gebeten und eine Vielfalt von Reaktionen erhalten. Auszüge aus einigen dieser Briefe und eine Replik des Autors können Sie im gedruckten Artikel lesen, er bleibt weiterhin freigeschaltet. Die ungekürzten Fassungen der Leserbriefe und weitere Kommentare finden Sie weiter unten.
Bitte teilen Sie uns auch weiterhin Ihre Meinung und Ihre Fragen zum Thema Fortschritt mit!

Wir haben uns sehr über Ihre zahlreichen Zuschriften gefreut und möchten Ihnen auch andere kontroverse Themen vorab zur Diskussion stellen. Haben Sie Interesse daran? Schreiben Sie uns, ob Sie diese Aktion gut finden und sie mit anderen Themen fortsetzen möchten.

Die Redaktion
April 2007

Dieser Artikel ist enthalten in Spektrum der Wissenschaft April 2007

Kennen Sie schon …

Dossier 1/2018

Sterne und Weltraum – Dossier 1/2018: Die Milchstraße

Sternentstehung • Datenschatz: Der Gaia-Katalog • Modellierung im Supercomputer

Dossier 1/2018

Gehirn&Geist – Dossier 1/2018: Die großen Fragen

Was ist Bewusstsein? • Macht Mitgefühl moralisch? • Existiert die Seele? • Wird Psychologie überschätzt? • Gibt es Wahrheit? • Kann man Resilienz lernen? • Bewirkt Nichts etwas?

Lesermeinung

66 Beiträge anzeigen

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!