Direkt zum Inhalt

Covering Climate Now: So rasch wandelt sich die Arktis

Eisbären vor Schrott (Symbolbild)Laden...

Das ewige Eis des Nordpols ist nicht mehr – kaum ein anderes Ökosystem der Erde verändert sich ähnlich schnell und drastisch wie die Arktis. Wir zeigen in Karten, wie die Region sich wandelt: vom schwindenden Meereis bis hin zu einwandernden Arten.



Der Boden taut auf

Permafrost wird weicherLaden...
Permafrost

Die Pflanzen reagieren

Veränderte UmweltLaden...
Veränderte Umwelt

Die Tiere auch

Tierpopulationen wandern und verändern sichLaden...
Tierpopulationen wandern und verändern sich
Lesen Sie mehr über die ökologischen und politischen Veränderungen in der Arktis in der Oktober-Ausgabe von »Spektrum der Wissenschaft«.
Covering Climate NowLaden...
Covering Climate Now | »Spektrum der Wissenschaft« beteiligt sich wie rund 200 andere Zeitungen, Nachrichtenmagazine und Onlineportale an der globalen Aktion »Covering Climate Now«, um in der Woche vor dem Klimagipfel der Vereinten Nationen in New York (21. bis 23. September) verstärkt über Klimaschutz und Klimawandel zu berichten.

Die Temperaturen steigen

Heißere Luft, wärmeres WasserLaden...
Heißere Luft, wärmeres Wasser

Eis und Schnee weichen

Auch die durchschnittliche jährliche Masse an Meereis und die Schneebedeckung veränderten sich über Jahrzehnte, wie beim Bewegen des Schiebereglers deutlich wird:

September 1855 September 2010
Meereis schrumpft drastisch

Jedes Jahr im September erreicht das Meereis in der Arktis seine geringste Ausdehnung. Jetzt schrumpft es von Jahr zu Jahr stärker. Als Referenzjahr für den Zeitraum 1850 bis 1859 dient 1855, die Abbildung basiert auf Karten sowie Aufzeichnungen von Seefahrern und Forschern. 2010 ist das Referenzjahr für die jüngste Dekade.

1972/73 2008/09
Schneedecke liegt kürzer

Nicht nur das Meereis der Arktis breitet sich Jahr für Jahr weniger aus – auch die Zahl der Wochen mit Schneebedeckungen im Winter hat von 1972/73 bis 2008/09 deutlich abgenommen.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnervideos