Direkt zum Inhalt

Lexikon der Ernährung: Opisthorchiasis

Opisthorchiasis, Clonorchiasis, Leberegelkrankheit, E opisthorchiasis, eine durch Trematoden der Gattung Opisthorchis (Tab.) ausgelöste Helminthose. Die O. äußert sich als Erkrankung der Leber, wobei die Leberegel intra- und extrahepatische Gallengänge und die Gallenblase besiedeln. Der Mensch infiziert sich durch den Genuss roher oder ungenügend erhitzter Süßwasserfischgerichte. Die Parasiten verursachen entzündliche und proliferative Veränderungen in den befallenen Abschnitten der Leber. Das Ausmaß der Veränderungen ist dabei abhängig von der Zahl der Leberegel sowie der Dauer des Befalls. Als Symptome der parasitären Infektion treten Fieber, Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Appetitlosigkeit, Durchfälle sowie Ikterus auf. Gründliches Kochen oder Braten von Fischen ist in Endemiegebieten die wichtigste prophylaktische Maßnahme verbunden mit einer umfassenden Abwasserhygiene. Vgl. Fascioliasis.

Opisthorchiasis: Tab.

Opisthorchis felineus (Katzenleberegel)

Opisthorchis sinensis (chinesischer Leberegel)

Erreger der Opisthorchiasis, der auch beim Menschen parasitiert. O. f. ist im Adultstadium ein 7–12×2–3 mm großer Trematode. Das Verbreitungsgebiet ist Osteuropa, Südeuropa und große Teile Russlands. Infektionen des Menschen treten im gesamten Verbreitungsgebiet mit einer stark schwankenden Befallsrate auf. In manchen ländlichen Gebieten Russlands sind bis zu 85 % der Bevölkerung befallen. Die Süßwasserschnecke Bithynia leachi ist der erste Zwischenwirt. Süßwasserfische stellen den zweiten Zwischenwirt dar, der im intermuskulären Bindegewebe oder in der Muskulatur das eigentliche infektiöse Stadium – die Metacercarien – enthält. Die Metacercarien sind außerordentlich widerstandsfähig gegenüber Kühlschranktemperaturen, Trocknen, Salzen und Marinieren.

Erreger der Opisthorchiasis. Ein lancettförmiger 10–25 mm langer und 2–5 mm breiter Parasit des Menschen mit den Reservewirten Hund, Katze, Schwein und Ratte. O. s. kommt im gesamten asiatischen Raum mit den Endemiegebieten China, Korea, Taiwan und Japan vor. In Gebieten, in denen roher Fisch häufig zubereitet wird, ist ein hoher Prozentsatz der Bevölkerung befallen. Süßwasserschnecken (Bulinus-, Parafossarulus-Arten), die die Wurmeier aufnehmen und die sich bildenden Cercarien freisetzen, stellen den ersten Zwischenwirt dar. In Süßwasserfischen, dem zweiten Zwischenwirt, in die diese Cercarien aktiv eindringen, entwickeln sich die Metacercarien, das eigentliche infektiöse Agens.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren

Albus, Christian, Dr., Köln
Alexy, Ute, Dr., Witten
Anastassiades, Alkistis, Ravensburg
Biesalski, Hans Konrad, Prof. Dr., Stuttgart-Hohenheim
Brombach, Christine, Dr., Gießen
Bub, Achim, Dr., Karlsruhe
Daniel, Hannelore, Prof. Dr., Weihenstephan
Dorn, Prof. Dr., Jena
Empen, Klaus, Dr., München
Falkenburg, Patricia, Dr., Pulheim
Finkewirth-Zoller, Uta, Kerpen-Buir
Fresemann, Anne Georga, Dr., Biebertal-Frankenbach
Frenz, Renate, Ratingen
Gehrmann-Gödde, Susanne, Bonn
Geiss, Christian, Dr., München
Glei, Michael, Dr., Jena (auch BA)
Greiner, Ralf, Dr., Karlsruhe
Heine, Willi, Prof. Dr., Rostock
Hiller, Karl, Prof. Dr., Berlin (BA)
Jäger, Lothar, Prof. Dr., Jena
Just, Margit, Wolfenbüttel
Kersting, Mathilde, Dr., Dortmund
Kirchner, Vanessa, Reiskirchen
Kluthe, Bertil, Dr., Bad Rippoldsau
Kohlenberg-Müller, Kathrin, Prof. Dr., Fulda
Kohnhorst, Marie-Luise, Bonn
Köpp, Werner, Dr., Berlin
Krück, Elke, Gießen
Kulzer, Bernd, Bad Mergentheim
Küpper, Claudia, Dr., Köln
Laubach, Ester, Dr., München
Lehmkühler, Stephanie, Gießen
Leitzmann, Claus, Prof. Dr., Gießen
Leonhäuser, Ingrid-Ute, Prof. Dr., Gießen
Lück, Erich, Dr., Bad Soden am Taunus
Lutz, Thomas A., Dr., Zürich
Maid-Kohnert, Udo, Dr., Pohlheim
Maier, Hans Gerhard, Prof. Dr., Braunschweig
Matheis, Günter, Dr., Holzminden (auch BA)
Moch, Klaus-Jürgen, Dr., Gießen
Neuß, Britta, Erftstadt
Niedenthal, Renate, Hannover
Noack, Rudolf, Prof. Dr., Potsdam-Rehbrücke
Oberritter, Helmut, Dr., Bonn
Öhrig, Edith, Dr., München
Otto, Carsten, Dr., München
Parhofer, K., Dr., München
Petutschnig, Karl, Oberhaching
Pfau, Cornelie, Dr., Karlsruhe
Pfitzner, Inka, Stuttgart-Hohenheim
Pool-Zobel, Beatrice, Prof. Dr., Jena
Raatz, Ulrich, Prof. Dr., Düsseldorf
Rauh, Michael, Bad Rippoldsau
Rebscher, Kerstin, Karlsruhe
Roser, Silvia, Karlsruhe
Schek, Alexandra, Dr., Gießen
Schemann, Michael, Prof. Dr., Hannover (auch BA)
Schiele, Karin, Dr., Heilbronn
Schmid, Almut, Dr., Paderborn
Schmidt, Sabine, Dr., Gießen
Scholz, Vera, Dr., Langenfeld
Schorr-Neufing, Ulrike, Dr., Berlin
Schwandt, Peter, Prof. Dr., München
Sendtko, Andreas, Dr., Gundelfingen
Stangl, Gabriele, Dr. Dr., Weihenstephan
Stehle, Peter, Prof. Dr., Bonn
Stein, Jürgen, Prof. Dr. Dr., Frankfurt
Steinmüller, Rolf, Dr., Biebertal
Stremmel, Helga, Bad Rippoldsau
Ulbricht, Gottfried, Dr., Potsdam-Rehbrücke
Vieths, Stephan, Dr., Langen
Wächtershäuser, Astrid, Frankfurt
Wahrburg, Ursel, Prof. Dr., Münster
Weiß, Claudia, Karlsruhe
Wienken, Elisabeth, Neuss
Wisker, Elisabeth, Dr., Kiel
Wolter, Freya, Frankfurt
Zunft, Hans-Joachim F., Prof. Dr., Potsdam-Rehbrücke

Partnervideos