Direkt zum Inhalt

Lexikon der Neurowissenschaft: Balken

Balken m, Corpus callosum, Großhirnbalken, E callosal body, forebrain commissure, Struktur der weißen Substanz im Telencephalon der Wirbeltiere und des Menschen, durch die fast ausschließlich Axone (Neurofibrae commissurales) ziehen, die eine Punkt-zu-Punkt-Verbindung gleichartiger (homotoper) Rindenfelder der Großhirnrinde beider Hemisphären (Großhirnhemisphären) herstellen. Der Balken ist die größte Kommissur im Gehirn des Menschen ( siehe Zusatzinfo ). Man unterscheidet an der Ansicht im Mediosagittalschnitt das Rostrum corporis callosi (das wie ein Schnabel aussieht und rostral gelegen ist), das Genu corporis callosi (Balkenknie), den Truncus corporis callosi (Stamm), welcher den größten Anteil am Balkenvolumen hat, und das Splenium corporis callosi (occipitales Endstück des Balkens). Der Balken erscheint bei allen Sagittalschnitten als eine weiße, balkenartige Struktur, die am Grund der Fissura longitudinalis cerebri (Längsfurche) liegt. Fasert man die Struktur vorsichtig und ohne Zuhilfenahme eines Messers ab, erkennt man einen Strahlenkranz von Fasern, die Balkenfasern (Balkenstrahlung, Radiatio corporis callosi). Die durch das Balkenknie (Genu corporis callosi) ziehenden Fasern verbinden als Forceps minor (kleine Zange) die beiden Frontallappen, die durch das Splenium (verdickter Endabschnitt) ziehenden Fasern als Forceps major (große Zange) die beiden Occipitallappen. Die Balkenfasern verbinden in der Mehrzahl als homotope interhemisphärische Fasern gleiche Cortexabschnitte und zu einem geringen Anteil als heterotope interhemisphärische Fasern unterschiedliche Cortexabschnitte der beiden Hemisphären. Im Balken können auch einige wenige Assoziationsfasern (Neurofibrae associationes) verlaufen. Identische Areale beider Hemisphären sind mitunter ungleich stark miteinander verknüpft. Es gibt auch Areale, die überhaupt nicht miteinander verbunden sind (z.B. somatosensorische Regionen von Hand und Fuß oder die Sehrinde). – Die funktionelle Bedeutung des Balkens besteht im Informationsaustausch (Reizübertragung) zwischen beiden Hemisphären. Auf diesem Weg können u.a. auch epileptische Anfälle auf die andere Hirnhälfte übergreifen und dort einen Spiegelfokus bilden. Daher wird der Balken gelegentlich operativ durchtrennt, um die Symptome einer anders nicht behandelbaren Epilepsie zu lindern. Bei solchen Split-Brain-Patienten kommt es keineswegs zu massiven neurologischen Nebenwirkungen. Andererseits ist die funktionelle Asymmetrie der Hemisphären unumstritten (Asymmetrie des Gehirns). Neuere Theorien gehen davon aus, daß die Reizübertragung mittels des Balkens modulierend auf die Reize der Gegenseite wirkt und so eine Hemisphärendominanz (cerebrale Dominanz) hergestellt wird. Rindenfelder.

Balken

Der Balken des Menschen enthält etwa 200 Millionen Axone. Zum Vergleich: Die gesamte visuelle Information, die unser Gehirn erreicht, wird über etwa 2 Millionen Axone, 1 Million pro Auge, ins Gehirn geleitet. Ein aussagekräftiger Index für die Hirnevolution ist das Verhältnis der Anzahl der Axone im Balken zu den Axonen, die durch den unteren Hirnstamm (Bulbus encephali; verlängertes Mark) ziehen. Dieser Calloso-bulbäre Index gibt an, um wieviel mehr oder weniger die Großhirnhemisphären untereinander kommunizieren, als das Gehirn für die Koordination der Körperfunktionen aufwendet. Er beträgt beim Menschen 3,12, beim Schimpansen 1,79, beim Elefanten 1,11, beim Delphin 0,93, beim Hund 0,89, beim Pferd 0,70, bei der Katze 0,67, und bei den Lemuren 0,32. Die Gehirne von Reptilien, Singvögeln und Beuteltieren haben keinen Balken.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
Redaktion

Dr. Hartwig Hanser, Waldkirch (Projektleitung)
Christine Scholtyssek (Assistenz)

Fachberater

Prof. Albert Ludolph, Ulm
Prof. Lothar Pickenhain, Leipzig
Prof. Heinrich Reichert, Basel
Prof. Manfred Spitzer, Ulm

Autoren

Aertsen, Prof., Ad, Freiburg
Aguzzi, Prof., Adriano, Zürich
Baier, Dr., Harmut, Ulm
Bartels, Prof., Mathias, Tübingen
Becker, Dr., Andreas, Marburg
Born, Prof., Jan, Lübeck
Brecht, Dr., Stephan, Kiel
Breer, Prof., Heinz, Stuttgart
Carenini, Dr., Stefano, Würzburg
Cruse, Prof., Holk, Bielefeld
Culmsee, Dr., Carsten, Marburg
Denzer, Dr., Alain, Waldenburg
Egert, Dr., Ulrich, Freiburg
Ehrenstein, Dr., Walter, Dortmund
Eurich, Dr., Christian , Bremen
Eysel, Prof., Ulf, Bochum
Fischbach, Prof., Karl-Friedrich, Freiburg
Frey, Dunja, Basel
Fuhr, Dr., Peter, Basel
Greenlee, Prof., Marc, Oldenburg
Hartmann, Beate, Basel
Heck, Dr., Detlef, Freiburg
Heller, Prof., Kurt, München
Henkel , Dr., Rolf , Bremen
Herdegen, Prof., Thomas, Kiel
Herrmann, Dr., Gudrun, Bern
Hilbig, Dr., Heidegard, Leipzig
Hirth, Dr., Frank, Basel
Huber, Dr., Gerhard, Zürich
Hund, Martin, Basel
Illing, Dr., Robert Benjamin, Freiburg
Käch, Dr., Stefanie, Basel
Kästler, Dr., Hans, Ulm
Kaiser, Dr., Reinhard, Freiburg
Kaluza, Jan, Stuttgart
Kapfhammer, Dr., Josef P., Freiburg
Kestler, Dr., Hans, Ulm
Kittmann, Dr., Rolf, Freiburg
Klix, Prof., Friedhart , Berlin
Klonk, Dr., Sabine, Stuttgart
Klumpp, Prof., Susanne, Marburg
Kössl, Dr., Manfred, München
Köster, Dr., Bernd, Freiburg
Kraetschmar, Dr., Gerhard, Ulm
Krieglstein, Prof., Josef, Marburg
Krieglstein, Prof., Kerstin, Homburg
Kuschinsky, Prof., Wolfgang, Heidelberg
Lahrtz, Stephanie, Hamburg
Landgraf, Dr., Uta, Stegen
Laux, Thorsten, Basel
Lindemann, Prof., Bernd, Homburg
Löffler, Dr., Sabine, Leipzig
Ludolph, Prof., Albert, Ulm
Malessa, Dr., Rolf, Weimar
Marksitzer, Dr., Rene, Luzern
Martin, Dr., Peter, Kehl-Kork
Martini, Prof., Rudolf, Würzburg
Medicus, Dr., Gerhard, Thaur
Mehraein, Dr., Susan, Freiburg
Meier, Dr., Kirstin, Freiburg
Mendelowitsch, Dr., Aminadav, Basel
Mergner, Prof., Thomas, Freiburg
Metzinger, Dr., Thomas, Frankfurt am Main
Mielke, Dr., Kirsten, Kiel
Misgeld, Prof., Ulrich, Heidelberg
Moll, Joachim, Basel
Münte, Prof., Thomas, Magdeburg
Neumann, Dr., Harald, Planegg-Martinsried
Nitsch, Prof., Cordula, Basel
Oehler, Prof., Jochen, Dresden
Otten, Prof., Uwe, Basel
Palm, Prof., Günther, Ulm
Pawelzik, Prof., Klaus, Bremen
Pickenhain, Prof., Lothar, Leipzig
Ravati, Alexander, Marburg
Reichel, Dr., Dirk, Lübeck
Reichert, Prof., Heinrich, Basel
Reinhard, Dr., Eva, Bern
Rieckmann, Dr., Peter, Würzburg
Riemann, Prof., Dieter, Freiburg
Ritter, Prof., Helge, Bielefeld
Roth, Prof., Gerhard , Bremen
Roth, Lukas W.A., Bern
Rotter, Dr., Stefan, Freiburg
Rubin, Dr., Beatrix, Basel
Ruth, Dr., Peter, Giessen
Schaller, Dr., Bernhard, Basel
Schedlowski, Prof., Manfred, Essen
Schneider, Dr., Werner X., München
Scholtyssek, Christine, Umkirch
Schwegler, Prof., Helmut , Bremen
Schwenker, Dr., Friedhelm, Ulm
Singer, Prof., Wolf, Frankfurt am Main
Spiegel, Dr., Roland, Zürich
Spitzer, Prof., Manfred, Ulm
Steck, Prof., Andreas, Basel
Steinlechner, Prof., Stephan, Hannover
Stephan, Dr., Achim, Rüsselsheim
Stoeckli, Dr., Esther, Basel
Stürzel, Frank, Freiburg
Swandulla, Prof., Dieter, Erlangen
Tolnay, Dr., Markus, Basel
Unsicker, Prof., Klaus, Heidelberg
Vaas, Rüdiger, Bietigheim-Bissingen
van Velthoven-Wurster, Dr., Vera, Freiburg
Walter, Dr., Henrik, Ulm
Wicht, Dr., Helmut, Frankfurt
Wolf, Prof., Gerald, Magdeburg
Wullimann, Prof., Mario, Bremen
Zeilhofer, Dr., Hans-Ulrich, Erlangen
Zimmermann, Prof., Manfred, Heidelberg

Partnervideos