Direkt zum Inhalt

Lexikon der Neurowissenschaft: Hypophyse

Hypophyse w [von griech. hypo = darunter, physis = Wuchs], Gehirnanhangdrüse, Glandula pituitaria, Hirnanhangdrüse, Hypophysis cerebri, Pituitaria, E pituitary gland, übergeordnete endokrine Drüse (Hormone) der Wirbeltiere an der Basis des Zwischenhirns (Diencephalon), die mit dem Hypothalamus über einen trichterförmigen Stiel (Infundibulum) verbunden ist und mit ihm zusammen das Hypothalamus-Hypophysen-System bildet. Sie wiegt beim Menschen ungefähr 0,6 g (zum Vergleich: beim Blauwal ca. 35 g) und liegt in der knöchernen Hypophysengrube, bedeckt von einem Stück harter Hirnhaut (Dura mater), durch das der Hypophysenstiel (Infundibulum) zieht. Sie besteht aus entwicklungsgeschichtlich und funktionell unterschiedlichen Teilen ( siehe Abb. 1 ). Die Adenohypophyse (der Hypophysenvorderlappen) entwickelt sich ontogenetisch aus einer Ausstülpung des embryonalen Rachendaches, die als Rathke-Tasche bezeichnet wird. Ihre Reste finden sich mitunter in Form kolloidgefüllter Cysten in der Pars intermedia der Adenohypophyse. Die Neurohypophyse (der Hypophysenhinterlappen) ist ein Teil des Zwischenhirns, der nach unten wächst und sich mit der inzwischen vom Rachendach abgelösten Rathke-Tasche vereinigt. Sie stellt das Neurohämalorgan des Menschen dar. Phylogenetisch hat sich eine Differenzierung von einer (bei Quastenflosser) noch offenen Verbindung zwischen dem Hypophysenvorderlappen und dem Rachendach bis hin zu einer deutlichen Trennung der einzelnen Bereiche (bei Amphibien und Sauropsida) vollzogen ( siehe Abb. 2 ). Die Adenohypophyse ist eine typische Hormondrüse, deren Produkte in der Hauptsache auf nachgeordnete endokrine Drüsen wirken. Die Neurohypophyse besteht dagegen aus Endigungen von Nervenzellfortsätzen neurosekretorischer Zellen (Neurosekretion), deren Zellkörper im Hypothalamus liegen. Sie ist Stapel- und Abgabeort für Hormone, produziert selbst aber keine.



Hypophyse

Abb. 1: Schematische Darstellung der Entwicklung von Neurohypophyse und Adenohypophyse



Hypophyse

Abb. 2: Phylogenetische Differenzierung der Hypophyse:
Bei Crossopterygiern (Quastenflosser, altertümliche Knochenfische) besteht noch eine offene Verbindung zwischen Hypophysenvorderlappen und dem Rachendach; diese wird bei Myxinoidea (Schleimfische) und Selachii (Haie) geschlossen, existiert aber noch als Gang. Teleostier (Echte Knochenfische) besitzen noch Reste des Ganges als Aushöhlungen in der Adenohypophyse. Erst bei Amphibien kommt es zu einer deutlichen Trennung zwischen dem Vorderlappen und den anderen Bereichen. Bei ihnen und den höheren Wirbeltieren ist die Adenohypophyse mit der Eminentia mediana durch Blut-(Portal-)Gefäße verbunden (Pfeile zwischen Em und Pd). Der Hypophysenzwischenlappen (Pars intermedia) ist dann sehr variabel gestaltet: relativ groß z.B. bei Nagetieren, fehlend bei Walen, Gürteltieren und Vögeln, und beim Menschen zu einer rudimentären Zwischenzone reduziert. Bei Säugern ist der Hypophysenhinterlappen am stärksten entwickelt; Sauropsiden (Reptilien und Vögel) haben dagegen einen auffallend entwickelten Hypophysenvorderlappen.
Em Eminentia mediana (dem medialen Hypothalamus als Vorderseite des Infundibulums zugehörig; kurze Portalgefäße – durch Pfeile angedeutet – schaffen Kontakt zur Adenohypophyse). In Infundibulum, Pd Pars distalis (Hypophysenvorderlappen), Pi Pars intermedia (Hypophysenzwischenlappen) – Pd und Pi bilden zusammen die Adenohypophyse –, Pn Pars nervosa (Hypophysenhinterlappen, Neurohypophyse).

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
Redaktion

Dr. Hartwig Hanser, Waldkirch (Projektleitung)
Christine Scholtyssek (Assistenz)

Fachberater

Prof. Albert Ludolph, Ulm
Prof. Lothar Pickenhain, Leipzig
Prof. Heinrich Reichert, Basel
Prof. Manfred Spitzer, Ulm

Autoren

Aertsen, Prof., Ad, Freiburg
Aguzzi, Prof., Adriano, Zürich
Baier, Dr., Harmut, Ulm
Bartels, Prof., Mathias, Tübingen
Becker, Dr., Andreas, Marburg
Born, Prof., Jan, Lübeck
Brecht, Dr., Stephan, Kiel
Breer, Prof., Heinz, Stuttgart
Carenini, Dr., Stefano, Würzburg
Cruse, Prof., Holk, Bielefeld
Culmsee, Dr., Carsten, Marburg
Denzer, Dr., Alain, Waldenburg
Egert, Dr., Ulrich, Freiburg
Ehrenstein, Dr., Walter, Dortmund
Eurich, Dr., Christian , Bremen
Eysel, Prof., Ulf, Bochum
Fischbach, Prof., Karl-Friedrich, Freiburg
Frey, Dunja, Basel
Fuhr, Dr., Peter, Basel
Greenlee, Prof., Marc, Oldenburg
Hartmann, Beate, Basel
Heck, Dr., Detlef, Freiburg
Heller, Prof., Kurt, München
Henkel , Dr., Rolf , Bremen
Herdegen, Prof., Thomas, Kiel
Herrmann, Dr., Gudrun, Bern
Hilbig, Dr., Heidegard, Leipzig
Hirth, Dr., Frank, Basel
Huber, Dr., Gerhard, Zürich
Hund, Martin, Basel
Illing, Dr., Robert Benjamin, Freiburg
Käch, Dr., Stefanie, Basel
Kästler, Dr., Hans, Ulm
Kaiser, Dr., Reinhard, Freiburg
Kaluza, Jan, Stuttgart
Kapfhammer, Dr., Josef P., Freiburg
Kestler, Dr., Hans, Ulm
Kittmann, Dr., Rolf, Freiburg
Klix, Prof., Friedhart , Berlin
Klonk, Dr., Sabine, Stuttgart
Klumpp, Prof., Susanne, Marburg
Kössl, Dr., Manfred, München
Köster, Dr., Bernd, Freiburg
Kraetschmar, Dr., Gerhard, Ulm
Krieglstein, Prof., Josef, Marburg
Krieglstein, Prof., Kerstin, Homburg
Kuschinsky, Prof., Wolfgang, Heidelberg
Lahrtz, Stephanie, Hamburg
Landgraf, Dr., Uta, Stegen
Laux, Thorsten, Basel
Lindemann, Prof., Bernd, Homburg
Löffler, Dr., Sabine, Leipzig
Ludolph, Prof., Albert, Ulm
Malessa, Dr., Rolf, Weimar
Marksitzer, Dr., Rene, Luzern
Martin, Dr., Peter, Kehl-Kork
Martini, Prof., Rudolf, Würzburg
Medicus, Dr., Gerhard, Thaur
Mehraein, Dr., Susan, Freiburg
Meier, Dr., Kirstin, Freiburg
Mendelowitsch, Dr., Aminadav, Basel
Mergner, Prof., Thomas, Freiburg
Metzinger, Dr., Thomas, Frankfurt am Main
Mielke, Dr., Kirsten, Kiel
Misgeld, Prof., Ulrich, Heidelberg
Moll, Joachim, Basel
Münte, Prof., Thomas, Magdeburg
Neumann, Dr., Harald, Planegg-Martinsried
Nitsch, Prof., Cordula, Basel
Oehler, Prof., Jochen, Dresden
Otten, Prof., Uwe, Basel
Palm, Prof., Günther, Ulm
Pawelzik, Prof., Klaus, Bremen
Pickenhain, Prof., Lothar, Leipzig
Ravati, Alexander, Marburg
Reichel, Dr., Dirk, Lübeck
Reichert, Prof., Heinrich, Basel
Reinhard, Dr., Eva, Bern
Rieckmann, Dr., Peter, Würzburg
Riemann, Prof., Dieter, Freiburg
Ritter, Prof., Helge, Bielefeld
Roth, Prof., Gerhard , Bremen
Roth, Lukas W.A., Bern
Rotter, Dr., Stefan, Freiburg
Rubin, Dr., Beatrix, Basel
Ruth, Dr., Peter, Giessen
Schaller, Dr., Bernhard, Basel
Schedlowski, Prof., Manfred, Essen
Schneider, Dr., Werner X., München
Scholtyssek, Christine, Umkirch
Schwegler, Prof., Helmut , Bremen
Schwenker, Dr., Friedhelm, Ulm
Singer, Prof., Wolf, Frankfurt am Main
Spiegel, Dr., Roland, Zürich
Spitzer, Prof., Manfred, Ulm
Steck, Prof., Andreas, Basel
Steinlechner, Prof., Stephan, Hannover
Stephan, Dr., Achim, Rüsselsheim
Stoeckli, Dr., Esther, Basel
Stürzel, Frank, Freiburg
Swandulla, Prof., Dieter, Erlangen
Tolnay, Dr., Markus, Basel
Unsicker, Prof., Klaus, Heidelberg
Vaas, Rüdiger, Bietigheim-Bissingen
van Velthoven-Wurster, Dr., Vera, Freiburg
Walter, Dr., Henrik, Ulm
Wicht, Dr., Helmut, Frankfurt
Wolf, Prof., Gerald, Magdeburg
Wullimann, Prof., Mario, Bremen
Zeilhofer, Dr., Hans-Ulrich, Erlangen
Zimmermann, Prof., Manfred, Heidelberg

Partnervideos